"Auf Reisen genieße ich die Zeit zum Lesen"

Elyas M'Barek im Interview

Elyas M'Barek erscheint um 10.37 Uhr im Bayerischen Hof mit einer höflichen Entschuldigung für zwei Minuten Verspätung. Im Gespräch entpuppt er sich als leidenschaftlicher Leser. "Dieses bescheuerte Herz" nachdem gleichnamigen Bestseller ist sein neuer Film : eine Punktlandung!

FOTO: Mathias Bothor

WILD

Life von Keith Richards

Vor einigen Jahren war ich mit meinem Kumpel Lou in Thailand im Urlaub. Lou las die Keith-Richards-Biografie, und obwohl ich gar kein Stones- Fan war, begann ich, mir immer das Buch zu schnappen, wenn Lou es zur Seite legte. Ich wurde süchtig nach den Zeilen über die Musik und das Leben, auch weil es schonungslos ehrlich geschrieben ist, kein PR-Schinken. Im vergangenen September war ich mit Lou auf dem Stones-Konzert im Olympiastadion - wir hatten Backstage- Zugang, und ich hörte Keith über uns murmeln: "At last some guys who look like decent gentlemen."

SINNLICH

Das Parfum von Patrick Süskind

Das erste Buch, das mich lyrisch berührt hat. Die Sprache ist unglaublich schön. Süskind lebt, wie ich, in München, in Schwabing, und jemand hat mir erzählt, der Autor sei scheu und gebe nicht gern die Hand, das ist mir im Gedächtnis geblieben. Die Filmrechte für "Das Parfum" hat Bernd Eichinger vor mehr als zehn Jahren gekauft, Bernd Eichinger habe ich sehr verehrt.

WITZIG

In 80 Tagen um die Welt von Helge Timmerberg

Das Reisetagebuch ist unglaublich witzig geschrieben; es ist bereits einige Jahre her, dass ich es gelesen habe, also kann ich mich an Details gar nicht mehr erinnern, es gehört aber zu meinen absoluten Favoriten. Wenn ich es mir so recht überlege - ich muss auch seine anderen Bücher lesen, und bald würde ich gern nach Südamerika reisen ...

PROVOKANT

99 Fragen an von Moritz von Uslar

Als 13-Jähriger war ich ein glühender Fan vom "jetzt"-Magazin der "Süddeutschen Zeitung", ich sammelte alle Ausgaben und bewunderte den Journalisten Moritz von Uslar. Als "Fack ju Göhte 2" anlief, kam tatsächlich eine Anfrage von Moritz, ob ich mit ihm dieses "99 Fragen"-Format machen würde. Wenn ich das mit 13 geahnt hätte! Da schloss sich für mich ein Kreis. Ich war total offen und habe ungeschönt geantwortet, das haben nicht alle verstanden, und ich wurde dafür anschließend ziemlich kritisiert. Ich stehe noch immer zu den 99 Antworten und schätze Moritz.

WAHRHAFTIG

Stoner von John Williams

Die Regisseurin Doris Dörrie gibt mir regelmäßig Buchtipps, sie schreibt sogar ganze Listen, die "Stoner"-Empfehlung kam von ihr, danke, Doris! Es ist die Geschichte eines Farmersohns aus Missouri, der Professor wird, es handelt von seiner unglücklichen Ehe und einer späten Liebe, es geht um Einsamkeit und das Scheitern. Es hat mich sehr eingenommen, ohne dass ich sagen könnte, was es genau war; ein wahrhaftiges Buch!