Sie haben noch keinen tolino eReader? Jetzt informieren.

Sternenstaub

Roman

Die Sternen-Trilogie

(19)
Wenn der Sternenstaub zur Erde fällt, erfüllen sich die geheimsten Wünsche ...
Die selbstbewusste Archäologin Riley hat einen Auftrag: Zusammen mit fünf weiteren Auserwählten muss sie nach Irland reisen, um dort die Suche nach dem letzten Stern, dem Stern des Eises, zu vollenden und das Schicksal aller Welten zu retten. Um die noch fehlenden Hinweise zu finden, vertieft sich Riley in die Geschichte und die Mythen Irlands. Als sie eines Tages in eine gefährliche Situation gerät, ist es der geheimnisvolle Doyle, der sie rettet, und sie kommen einander näher, gefährlich nah. Doch Doyle verschloss einst sein Herz für immer. Wird ihre Liebe trotzdem eine Chance haben? Und werden die sechs Auserwählten es schaffen, ihre Mission zu erfüllen?
Rezension
»[E]ine sehr spannende Urlaubslektüre!«
Portrait
Nora Roberts wurde 1950 in Maryland geboren. Ihren ersten Roman veröffentlichte sie 1981. Inzwischen zählt sie zu den meistgelesenen Autorinnen der Welt: Ihre Bücher haben eine weltweite Gesamtauflage von 500 Millionen Exemplaren überschritten. Auch in Deutschland erobern ihre Bücher und Hörbücher regelmäßig die Bestsellerlisten. Nora Roberts hat zwei erwachsene Söhne und lebt mit ihrem Ehemann in Maryland.
Unter dem Namen J.D. Robb veröffentlicht Nora Roberts seit Jahren ebenso erfolgreich Kriminalromane.
… weiterlesen

Beschreibung

Produktdetails


Format ePUB i
Kopierschutz Ja
Seitenzahl 480 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 19.06.2017
Sprache Deutsch
EAN 9783641189594
Verlag Blanvalet
Dateigröße 1247 KB
Verkaufsrang 871
eBook
9,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
In der Cloud verfügbar
Per E-Mail verschenken i

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • Sternenregen
    von Nora Roberts
    (29)
    eBook
    9,99
  • Die Stunde der Schuld
    von Nora Roberts
    (14)
    eBook
    15,99
  • Das Leben fällt, wohin es will
    von Petra Hülsmann
    (126)
    eBook
    8,99
  • Das Geheimnis von Orcas Island
    von Nora Roberts
    (1)
    eBook
    5,99
  • Solange du atmest
    von Joy Fielding
    (38)
    eBook
    15,99
  • Ein Leuchten im Sturm
    von Nora Roberts
    (19)
    eBook
    9,99
  • Ich schenk dir die Hölle auf Erden
    von Ellen Berg
    (44)
    eBook
    8,99
  • Die Blüten-Trilogie: - Rosenzauber / Lilienträume / Fliedernächte (3in1-Bundle)
    von Nora Roberts
    (3)
    eBook
    19,99
  • Vermächtnis der Herzen
    von Nora Roberts
    eBook
    8,99
  • Das Mädchen aus Brooklyn
    von Guillaume Musso
    (55)
    eBook
    14,99
  • Bretonisches Leuchten / Kommissar Dupin Bd.6
    von Jean-Luc Bannalec
    (24)
    eBook
    12,99
  • Im Schatten das Licht
    von Jojo Moyes
    (77)
    eBook
    12,99
  • Immer wieder im Sommer
    von Katharina Herzog
    (37)
    eBook
    4,99
  • In Rache entflammt / Eve Dallas Bd.33
    von J.D. Robb
    (4)
    eBook
    8,99
  • Solange die Hoffnung uns gehört
    von Linda Winterberg
    (22)
    eBook
    9,99
  • Wir Sind Die Guten / Karl Sönnigsen Bd.2
    von Dora Heldt
    (22)
    eBook
    9,99
    bisher 13,99
  • In der Glamourwelt von Manhattan
    von Nora Roberts
    (1)
    eBook
    5,99
  • Totenstille im Watt
    von Klaus-Peter Wolf
    (50)
    eBook
    4,99
    bisher 9,99
  • Into the Water - Traue keinem. Auch nicht dir selbst.
    von Paula Hawkins
    (60)
    eBook
    12,99
  • Zauber einer Winternacht
    von Nora Roberts
    eBook
    5,99

Wird oft zusammen gekauft

Sternenstaub

Sternenstaub

von Nora Roberts
(19)
eBook
9,99
+
=
Sternenfunken

Sternenfunken

von Nora Roberts
(19)
eBook
9,99
+
=

für

19,98

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen

Buchhändler-Empfehlungen

„Stimmiger Abschluss der Stern-Triolgie“

Gundi Schön, Thalia-Buchhandlung Karlsruhe

Zwei Sterne sind schon gefunden, bleibt nur noch der letzte, der Eisstern. Den sechs Auserwählten, die auf die Suche gingen, bleibt nicht viel Zeit, denn auch wenn die dunkle Nerezza angeschlagen ist, so wird es nicht lange dauern und sie wird mit voller Stärke auf Rache sinnen und alles dafür tun, die Sterne in ihren Besitz zu bekommen.

So startet in Irland erneut eine fieberhafte Suche, die vor allem Doyle einiges abverlangt. Kann er mit der Vergangenheit und seinem Schicksal Frieden schließen?

In diesem abschließenden Band der Stern-Trilogie stehen die Archäologin Riley und der unsterbliche Doyle im Mittelpunkt der Suche. Nachdem sich in „Sternenregen“ bereits Bran und Sasha und in „Sternenfunken“ Annika und Sawyer gefunden haben, so ist es nicht verwunderlich, dass es nun auch zwischen Doyle und Riley gehörig knistert. Doch auch wenn dieses Schema nicht nur in dieser Trilogie, sondern auch in vielen anderen von Nora Roberts, regelmäßig verfolgt wird, so hat es dennoch Spaß gemacht zuzusehen, wie auch diese beiden sich immer näherkommen und wie sie versuchen alle Schwierigkeiten überwinden.

Die Suche nach dem letzten Stern gestaltete sich eher unspektakulär und weniger spannend und dramatisch als in den zwei Bänden davor. Gerade von der bösen Gegenspielerin Nerezza hätte ich mehr erwartet. So plätscherte dieser Teil des Buches ein wenig vor sich hin und auch das letzte Ziel, die Glasinsel, hätte ein wenig eindrucksvoller dargestellt werden können.

Der Schreibstil ist wie gewohnt flüssig und lebendig und es fällt leicht sich die Charaktere vorzustellen und sie und ihre Umgebung vor dem inneren Auge auferstehen zu lassen. Auch wenn es einzelne Punkte gibt, bei denen man spätestens nach der Lektüre des Klappentextes weiß, wie es ausgehen wird, so schafft es Nora Roberts trotzdem auch immer wieder überraschende Wendungen einzubauen und so die Spannung aufrecht zu erhalten. Nicht das Ergebnis ist das spannende Element, sondern der Weg, der letztlich dorthin führt.

Auch wenn „Sternenstaub“ der schwächste Teil der Trilogie ist, so hat das Lesen dennoch Spaß gemacht und für diejenigen, die bereits die beiden anderen Teile kennen, kann trotzdem guten Gewissens eine Leseempfehlung aussprochen werden. Ein solider, runder Abschluss, dem vielleicht ein Fünkchen Magie fehlt, der aber dafür abermals mit einer tollen Kulisse und interessanten Charakteren aufwarten kann.
Zwei Sterne sind schon gefunden, bleibt nur noch der letzte, der Eisstern. Den sechs Auserwählten, die auf die Suche gingen, bleibt nicht viel Zeit, denn auch wenn die dunkle Nerezza angeschlagen ist, so wird es nicht lange dauern und sie wird mit voller Stärke auf Rache sinnen und alles dafür tun, die Sterne in ihren Besitz zu bekommen.

So startet in Irland erneut eine fieberhafte Suche, die vor allem Doyle einiges abverlangt. Kann er mit der Vergangenheit und seinem Schicksal Frieden schließen?

In diesem abschließenden Band der Stern-Trilogie stehen die Archäologin Riley und der unsterbliche Doyle im Mittelpunkt der Suche. Nachdem sich in „Sternenregen“ bereits Bran und Sasha und in „Sternenfunken“ Annika und Sawyer gefunden haben, so ist es nicht verwunderlich, dass es nun auch zwischen Doyle und Riley gehörig knistert. Doch auch wenn dieses Schema nicht nur in dieser Trilogie, sondern auch in vielen anderen von Nora Roberts, regelmäßig verfolgt wird, so hat es dennoch Spaß gemacht zuzusehen, wie auch diese beiden sich immer näherkommen und wie sie versuchen alle Schwierigkeiten überwinden.

Die Suche nach dem letzten Stern gestaltete sich eher unspektakulär und weniger spannend und dramatisch als in den zwei Bänden davor. Gerade von der bösen Gegenspielerin Nerezza hätte ich mehr erwartet. So plätscherte dieser Teil des Buches ein wenig vor sich hin und auch das letzte Ziel, die Glasinsel, hätte ein wenig eindrucksvoller dargestellt werden können.

Der Schreibstil ist wie gewohnt flüssig und lebendig und es fällt leicht sich die Charaktere vorzustellen und sie und ihre Umgebung vor dem inneren Auge auferstehen zu lassen. Auch wenn es einzelne Punkte gibt, bei denen man spätestens nach der Lektüre des Klappentextes weiß, wie es ausgehen wird, so schafft es Nora Roberts trotzdem auch immer wieder überraschende Wendungen einzubauen und so die Spannung aufrecht zu erhalten. Nicht das Ergebnis ist das spannende Element, sondern der Weg, der letztlich dorthin führt.

Auch wenn „Sternenstaub“ der schwächste Teil der Trilogie ist, so hat das Lesen dennoch Spaß gemacht und für diejenigen, die bereits die beiden anderen Teile kennen, kann trotzdem guten Gewissens eine Leseempfehlung aussprochen werden. Ein solider, runder Abschluss, dem vielleicht ein Fünkchen Magie fehlt, der aber dafür abermals mit einer tollen Kulisse und interessanten Charakteren aufwarten kann.

Bianca Nießner, Thalia-Buchhandlung Hagen

Leider ist Band 3 eher schwach gegenüber seinen beiden vorherigen Titel. Der dritte Teil muss gelesen werden, damit die Geschichte einen Abschluss hat. Leider ist Band 3 eher schwach gegenüber seinen beiden vorherigen Titel. Der dritte Teil muss gelesen werden, damit die Geschichte einen Abschluss hat.

Eine Buchhändlerin/ein Buchhändler, Thalia-Buchhandlung Hagen

der Fokus scheint nicht mehr wie im ersten Teil und im zweiten auch schon weniger auf der Sternensuche zu liegen. Aus einer aufregenden Neuzeitgeschichte wurde ein Märchen.
der Fokus scheint nicht mehr wie im ersten Teil und im zweiten auch schon weniger auf der Sternensuche zu liegen. Aus einer aufregenden Neuzeitgeschichte wurde ein Märchen.

Alexandra Gerhard, Thalia-Buchhandlung Köln

Ihr wisst, ich liebe Nora. Diese hier...naaaaaa jaaaaaa... Schon arger Tobak...ich würde sagen- nur für Fans. Ihr wisst, ich liebe Nora. Diese hier...naaaaaa jaaaaaa... Schon arger Tobak...ich würde sagen- nur für Fans.

R. Braun, Thalia-Buchhandlung Ludwigshafen am Rhein

Mit "Sternenstaub" liefert die Autorin ein spannendes, bewegendes Finale ihrer "Sternen-Trilogie" ab. Mit "Sternenstaub" liefert die Autorin ein spannendes, bewegendes Finale ihrer "Sternen-Trilogie" ab.

Eine Buchhändlerin/ein Buchhändler, Thalia-Buchhandlung Koblenz

Sagenhafte Trilogie von Nora Roberts.
Diese Reihe ist zum Abtauchen und vorerst nicht wieder auftauchen :)
Ganz toll geschrieben und einfach schön
Sagenhafte Trilogie von Nora Roberts.
Diese Reihe ist zum Abtauchen und vorerst nicht wieder auftauchen :)
Ganz toll geschrieben und einfach schön

„Die Suche geht zu Ende“

Dorothea Weiss, Thalia-Buchhandlung Jena

Die Suche nach dem Eisstern, dem letzten der drei verschollenen Sterne, führt Riley und ihre Freunde nach Irland. Hier ist nicht nur der Magier Bran zu Hause. Auch Doyle muss sich seinen Erinnerungen stellen! Um den letzten Stern zu finden und die böse Göttin Nerezza endgültig zu besiegen, müssen die sechs Wächter noch einmal ihren Zusammenhalt und ihre Kräfte auf die Probe stellen. Dabei kommen sich Wolfsfrau Riley und der unsterbliche Doyle endlich näher...
Der lang ersehnte letzte Teil der Sternen-Trilogie ist leider auch der schwächste. Dennoch kommen Romantiker auf ihre Kosten!
Die Suche nach dem Eisstern, dem letzten der drei verschollenen Sterne, führt Riley und ihre Freunde nach Irland. Hier ist nicht nur der Magier Bran zu Hause. Auch Doyle muss sich seinen Erinnerungen stellen! Um den letzten Stern zu finden und die böse Göttin Nerezza endgültig zu besiegen, müssen die sechs Wächter noch einmal ihren Zusammenhalt und ihre Kräfte auf die Probe stellen. Dabei kommen sich Wolfsfrau Riley und der unsterbliche Doyle endlich näher...
Der lang ersehnte letzte Teil der Sternen-Trilogie ist leider auch der schwächste. Dennoch kommen Romantiker auf ihre Kosten!

Unsere Buchhändler-Tipps

  • 18455339
    Grün wie die Hoffnung
    Grün wie die Hoffnung
    von Nora Roberts
    (38)
    eBook
    8,99
  • 24491430
    Verliebt in eine Göttin
    Verliebt in eine Göttin
    von Jennifer Crusie
    eBook
    7,99
  • 32392325
    Der weite Himmel
    Der weite Himmel
    von Nora Roberts
    (12)
    eBook
    8,99
  • 33945280
    Sieben Tage für die Ewigkeit
    Sieben Tage für die Ewigkeit
    von Marc Levy
    eBook
    7,99
  • 40990884
    Die achte Wächterin
    Die achte Wächterin
    von Meredith McCardle
    eBook
    9,99
  • 44401527
    Sternenregen
    Sternenregen
    von Nora Roberts
    (29)
    eBook
    9,99
  • 45395169
    Sternenfunken
    Sternenfunken
    von Nora Roberts
    (19)
    eBook
    9,99
  • 46133715
    Ein Sommergarten in Manhattan / From Manhattan with Love Bd.2
    Ein Sommergarten in Manhattan / From Manhattan with Love Bd.2
    von Sarah Morgan
    (17)
    eBook
    8,99
  • 47067850
    Mein Herz sucht Liebe
    Mein Herz sucht Liebe
    von Susan Mallery
    eBook
    8,99
  • 47839842
    Die Bucht, die im Mondlicht versank
    Die Bucht, die im Mondlicht versank
    von Lucy Clarke
    (34)
    eBook
    12,99

Kundenbewertungen

Durchschnitt
19 Bewertungen
Übersicht
6
8
3
2
0

Spannend romantisch und fesselnd
von einer Kundin/einem Kunden aus Wachtberg am 14.09.2017

Und wiedermal hat es Nora Roberts geschafft auf ihre Art eine wunderschöne Trilogy auf den Markt zu bringen... ich habe es sehr spannend gefunden und auch natürlich kam die Romantik nicht zu kurz... auch war sie Hintergrund Recherche wieder vorbildlich...

Tolle Buchreihe
von einer Kundin/einem Kunden aus Neu Wulmstorf am 25.07.2017

Ich mag die Bücher von Nora Roberts sehr. Eine tolle Schriftstellerin und die Reihe ist echt gelungen. Gerne mehr. Ein Mix aus Fantasy, Liebe und Spannung der den Leser bestens unterhält

Leider unglaubwürdige Liebesgeschichte
von Tintenwelten am 24.07.2017
Bewertet: Klappenbroschur

Drei Göttinnen, die einer Königin ein Geschenk machen wollen und deshalb drei Glückssterne erschaffen. Die Göttin der Lügen, deren Ziel es ist, die Welt zu beherrschen und dafür die Macht der Sterne benötigt. Sechs Auserwählte, welche die Sterne Jahrhunderte später finden und schützen sollen, um die Welt vor der... Drei Göttinnen, die einer Königin ein Geschenk machen wollen und deshalb drei Glückssterne erschaffen. Die Göttin der Lügen, deren Ziel es ist, die Welt zu beherrschen und dafür die Macht der Sterne benötigt. Sechs Auserwählte, welche die Sterne Jahrhunderte später finden und schützen sollen, um die Welt vor der Finsternis zu bewahren. Im dritten und finalen Teil der Stern-Trilogie geht es hauptsächlich um Riley und Doyle, die beiden letzten im Bunde der Auserwählten, nach dem sich in den vorherigen Büchern alles um Bran und Sasha und dann später um Sawyer und Annie drehte. Die belesene Archäologin Riley steckt ihre Nase am liebsten in Bücher und alte Manuskripte und ist daher für die Recherche zuständig. Sie hat außerdem Kontakte in aller Welt und ist sehr extrovertiert. Im Gegensatz dazu steht Doyle, der eher stille Krieger, der so viel schreckliches erlebt und so viel gutes verloren hat, dass er seinem Herzen jegliche Gefühle untersagt hat. Doch obwohl Riley ihm mit ihrer ständigen Quasselei und Fragerei auf die Nerven geht, besteht doch eine gewisse Anziehungskraft zwischen dem ungleichen Paar. Leider empfand ich diese “Liebesgeschichte” als die schlechteste in dieser Trilogie. Für mich wirkte sie wenig authentisch, da mir die Emotionen fehlten beziehungsweise für mich nicht glaubwürdig waren. Der Funke ist einfach nicht übergesprungen. Nachdem die Auserwählten zunächst auf Korfu und Capri nach den Glückssternen gesucht haben, verschlägt es sie jetzt nach Irland, ein Land zu dem einige von ihnen eine tiefe Verbindung haben. Es ist leider so, dass auf den ersten 150 bis 200 Seiten wenig spannendes passiert. Wie auch in den Vorgängern beschreiben einige Seiten lediglich die Vorbereitung des Essens, die Nahrungsaufnahme selbst und den Konsum von Bier oder Wein, was auf Dauer doch ein wenig stören kann. Auch sonst sind die Protagonisten im ersten Teil des Buches eher mit Recherchen oder dem Training beschäftigt, so dass die Spannung dort definitiv ihren Tiefpunkt erreicht. Der Showdown ist dann aber doch sehr actiongeladen und spannend. Denn plötzlich geht es richtig los und es kommt zu Konfrontationen und Kämpfen mit der dunklen Seite. Obwohl das Ziel zum Greifen nah scheint, werden den Auserwählten immer wieder neue Herausforderungen offenbart. Es gilt nicht nur die Glückssterne, sondern auch die mysteriöse und magische Glasinsel zu finden. Diese ist die Heimat der drei Göttinnen und der einzige Ort, an dem die Sterne sicher sein werden. Das Ende lässt keine Fragen offen, ist allerdings für meinen Geschmack schon ein bisschen zu rosarot. Aber hier zeigt sich eben, dass das Buch nicht nur im Genre Fantasy einzuordnen ist. Es ist viel mehr auch noch eine große Liebesgeschichte (beziehungsweise drei). “Sternenstaub” ist bezüglich der Suche nach den Glückssternen und des Kampfes mit Nerezza ein würdiger dritter und finaler Teil. Die Liebesgeschichte hingegen konnte mich überhaupt nicht überzeugen, sie wirkte eher wie mit dem Holzhammer erzwungen.