Warenkorb
 

Meistens kommt es anders, wenn man denkt

Roman

Hamburg-Reihe Band 6

"Wer noch auf der Suche nach einer locker-leichten Urlaubslektüre ist, der kann getrost den neuen Roman von Petra Hülsmann in den Koffer packen." Petra Albers, DPA "Auch in dieser Geschichte hat die Autorin es geschafft, Chaos in Beruf, Familie, Liebe und das Leben zu bringen und doch so wundervolle Charaktere zu schaffen. Auch das Setting kommt nicht zu kurz: Es gibt Streifzüge durch Hamburg, bei denen man gerne auf den Spuren der Charaktere wandeln möchte. Mal wieder ein wunderschöner Sommerroman von Petra Hülsmann." Sarah Michel, Delmenhorster Kreisblatt, 27.06.2019 "Meistens kommt es anders, wenn man denkt [ist] mehr als nur ein oberflächlicher Wohlfühlroman - es ist auch ein Mutmachbuch." Gießener Allgemeine, 20.07.2019 "Petra Hülsmann sorgt für Chaos mit Ansage, einen Herz-Schmerz-Roman für jede Tageszeit." Mitteldeutsche Zeitung, 08.06.2019 "Eine beschwingte, liebenswerte Geschichte." Frankfurter Neue Presse, 16.07.2019
Portrait
Petra Hülsmann, Jahrgang 1976, wurde in der niedersächsischen Provinz geboren. Später brach sie erfolgreich ihr Studium der Germanistik und Kulturwissenschaft in Bremen ab, machte eine Ausbildung zur Fremdsprachenkorrespondentin in Bremerhaven und landete schließlich in Hamburg, wo sie zehn Jahre als Sekretärin in Rechts- und Patentanwaltskanzleien arbeitete. 2013 reiste sie für sechs Monate mit ihrem Mann durch Südostasien. Inzwischen lebt die Autorin wieder mit ihrem Mann in Hamburg.
… weiterlesen
  • Artikelbild-0
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails

Einband Taschenbuch
Seitenzahl 512
Altersempfehlung 16 - 99
Erscheinungsdatum 31.05.2019
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-404-17823-0
Verlag Lübbe
Maße (L/B/H) 18,5/12,4/3,5 cm
Gewicht 430 g
Auflage 7. Auflage 2019
Verkaufsrang 39
Buch (Taschenbuch)
Buch (Taschenbuch)
12,00
12,00
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
PAYBACK Punkte
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?

Weitere Bände von Hamburg-Reihe

  • Band 1

    46303615
    Hummeln im Herzen
    von Petra Hülsmann
    (109)
    Buch
    11,00
  • Band 2

    46303701
    Wenn Schmetterlinge Loopings fliegen
    von Petra Hülsmann
    (12)
    Buch
    11,00
  • Band 3

    44153124
    Glück ist, wenn man trotzdem liebt
    von Petra Hülsmann
    (109)
    Buch
    11,00
  • Band 4

    47722995
    Das Leben fällt, wohin es will
    von Petra Hülsmann
    (149)
    Buch
    10,00
  • Band 5

    85242165
    Wenn's einfach wär, würd's jeder machen
    von Petra Hülsmann
    (137)
    Buch
    11,00
  • Band 6

    140497136
    Meistens kommt es anders, wenn man denkt
    von Petra Hülsmann
    (81)
    Buch
    12,00
    Sie befinden sich hier

Buchhändler-Empfehlungen

Hamburg, meine Perle!

Rebecca Hanneken, Thalia-Buchhandlung Giessen

Die Autorin begeistert mich jedes Mal, mit ihrer Norddeutschen Art! Wieder als Hörbuch gehört! Ein absoluter Genuss! Gute Unterhaltung, viel Humor und ganz viel Liebe!

Anke Schnöpel, Thalia-Buchhandlung Hilden

Ein Lesevergnügen zum Schmunzeln, Schwelgen, Ärgern und Schwärmen, ein leichtes Lesevergnügen zum Runterlesen.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
81 Bewertungen
Übersicht
57
19
2
2
1

Meistens kommt es anders, wenn man denkt
von Turtlestar am 09.09.2019
Bewertet: Format: eBook (ePUB)

Nele wurde gerade erst verlassen und hat keinen Bock mehr auf die Liebe. Um so mehr freut sie sich auf ihren neuen Job in ihrer Wunsch PR-Agentur. Ihrem Karriereweg steht nun nichts mehr im Weg. Ihr neuer Chef Claas betraut sie auch direkt mit einer eigenen Kampagne, die sich direkt als harter Brocken herausstellt. Und dann ist ... Nele wurde gerade erst verlassen und hat keinen Bock mehr auf die Liebe. Um so mehr freut sie sich auf ihren neuen Job in ihrer Wunsch PR-Agentur. Ihrem Karriereweg steht nun nichts mehr im Weg. Ihr neuer Chef Claas betraut sie auch direkt mit einer eigenen Kampagne, die sich direkt als harter Brocken herausstellt. Und dann ist da noch Lenny, ihr Bruder mit Down-Syndrom. Lenny möchte unabhängig werden und braucht dabei die Hilfe von Nele. Dabei macht sie sich noch mehr Gedanken als ihre Eltern. Eigentlich bleibt da keine Zeit sich zu verlieben. Wäre da nicht Claas, der die Schmetterlinge in ihrem Bauch fliegen lässt. Liebe oder Karriere, ob das gut gehen kann? Als erstes muss ich sagen, ich liebe die Bücher von Petra Hülsmann. Sie hat so einen schönen und humorvollen Schreibstil. Bis jetzt hat mich noch kein Buch von ihr enttäuscht. Natürlich hat sich „Meistens kommt es anders, wenn man denkt“ auch in die Kategorie mag ich eingereiht. Allerdings hat es mich nicht zu 100 % überzeugen können. Nele ist sympathisch, aber auch echt gluckenhaft. Ihre Art hat mich schon etwas genervt. Claas ist der perfekte Chef, den alle direkt lieben. Lenny ist super lieb dargestellt worden, sodass man ihn einfach ins Herz schließen muss. Und Knut? Knut darf einfach nicht fehlen. Das Buch hat mich gut unterhalten und ich habe es gerne gelesen. Es kommt aber nicht an die vorherigen Bücher ran. Ich würde gerne 3,5 Sternchen vergeben.

Beste Unterhaltung
von Susanne Poehls am 09.09.2019

Nele hat von der Liebe die Nase gestrichen voll. Ihr neuer Job bei einer angesagten Hamburger PR-Agentur soll ab jetzt an erster Stelle stehen. Inhaber Claas betraut sie mit einer Imagekampagne für den Politiker Rüdiger Hofmann-Klasing, dessen Umfragewerte tief im Keller sind – aus gutem Grund, wie sie bald herausfindet. Darüber... Nele hat von der Liebe die Nase gestrichen voll. Ihr neuer Job bei einer angesagten Hamburger PR-Agentur soll ab jetzt an erster Stelle stehen. Inhaber Claas betraut sie mit einer Imagekampagne für den Politiker Rüdiger Hofmann-Klasing, dessen Umfragewerte tief im Keller sind – aus gutem Grund, wie sie bald herausfindet. Darüber hinaus beschließt ihr kleiner Bruder Lenny, der das Down-Syndrom hat, sich eine eigene Wohnung zu suchen. Ausgerechnet Nele soll ihm im Kampf mit den besorgten Eltern unterstützen, dabei ist sie doch insgeheim die größte Glucke von allen. Um das Chaos perfekt zu machen, stellt Nele fest, dass Claas mehr als nur ein netter Chef für sie ist und dass er ihr Herz ganz schön zum Stolpern bringt. Aber soll sie sich von der Liebe etwa schon wieder einen Strich durch die Rechnung machen lassen? Das Buch ist ein wunderbarer Sommerroman, aber auch zu jeder anderen Jahreszeit ist das Buch die Lektüre wert. So ist dieser Roman von Petra Hülsmann wieder wunderbar leicht zu lesen, flott und frisch geschrieben und verpackt nebenbei noch erste Themen, wie das Leben mit einer Behinderung in unserer Gesellschaft, in einen unterhaltsamen Roman. Es kommt auch selten vor, dass mir aus einem Buch ein Zitat in Erinnerung bleibt, hier ist das gelungen: „Das Leben ist keine Hüpfburg“, wie wahr ist das. Auch wenn das Leben keine Hüpfburg ist, mit der Lektüre dieses Buches ist es zumindest für einige Stunden leichter.

Zu viel Klischee
von einer Kundin/einem Kunden aus Mannheim am 09.09.2019

Ich habe bisher nur ein Buch dieser Reihe gelesen und war von der Autorin sehr überzeugt. Dazu muss man sagen: Liebesgeschichten reißen mich selten vom Hocker, da sie oftmals abgedroschen sind. Doch "Glück ist wenn man trotzdem liebt" (was ist zutiefst empfehlen kann) hat mich so überzeugt, dass ich mehr Bücher lesen wollte. All... Ich habe bisher nur ein Buch dieser Reihe gelesen und war von der Autorin sehr überzeugt. Dazu muss man sagen: Liebesgeschichten reißen mich selten vom Hocker, da sie oftmals abgedroschen sind. Doch "Glück ist wenn man trotzdem liebt" (was ist zutiefst empfehlen kann) hat mich so überzeugt, dass ich mehr Bücher lesen wollte. Allerdings war dieses Buch für mich ein ziemlicher Flop. Persönlich fand ich an Nele sehr wenig sympatisch und zwar aus dem Grund, dass man versucht hat dem Charakter alle positiven Eigenschaften aufzudrücken die möglich waren und dann genau ein zwei Negative, die man aber im richtigen Licht als süß empfinden kann. Aber genau das ist realitätsfern. Das gleiche gilt für den männlichen Gegenpart: ein perfekter Mann mit ein zwei Schwächen, den es so nicht gibt. Das Buch ist so klischeehaft, dass es mir schwer fiel es zu lesen. Einzig allein der Bruder und dessen Liebesgeschichte waren authentisch. Wer Love Stories mag die nichts mit dem wahren Leben zu tun haben (mit fast perfekten Hauptcharakteren die es so nicht gibt), der entdeckt hier das neue Lieblingsbuch!