Warenkorb
 

Wo der Tag beginnt

Storys aus Neuseeland

"Dieses Land ist ein bisschen wie Marlynn. Jeder Dummkopf verdreht die Augen vor ihrer Schönheit. Doch das ist nur ein Trick, um Fremde auf Abstand zu halten. Willst du zu Marlynn, musst du ihre Narben entdecken. Und suchst du Neuseeland, vergiss seine Schönheit!"
Seit Ende der Neunzigerjahre verbringt Martin Bettinger einen Teil des Jahres in Neuseeland, dem Land, wo mit der Datumsgrenze die Tage auf der Erde beginnen. Wenn er nicht un den Bergen der Südinsel unterwegs ist, lebt er in Takaka, Golden Bay. In dieser Bucht haben sich Auswanderer verschiedenster Länder niedergelassen. Was Martin Bettinger zwischen Glücksrittern und Pechvögeln, Tagelöhnern und Strandhausbesitzern erlebte, lässt er sein alter ego Tom in Shortcuts erzählen. 55 Stories über Menschen, die aufbrachen, ein anderes Leben zu führen. Sie fanden kein Land, das ihnen Antworten gab, doch sie fanden eine Bucht, die eine Einladung war, alte Fehler neu zu begehen.

Portrait

Martin Bettinger studierte Germanistik und Philosophie in Saarbrücken und Freiburg. Er veröffentlichte die Romane "Der Himmel ist einssiebzig groß", "Der Panflötenmann", "Engelsterben", "Die Liebhaber meiner Frau" und den Storyband "Dachschaden". In Neuseeland verbrachte er mehrere Jahre, zuletzt war er Writer-in-Residence in Wellington. Martin Bettinger lebt in der Saar-Pfalz-Region.

… weiterlesen
  • Artikelbild-0
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails

Einband gebundene Ausgabe
Seitenzahl 200
Erscheinungsdatum Juli 2012
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-941657-73-1
Verlag Conte-Verlag
Maße (L/B/H) 20,7/12,8/2 cm
Gewicht 259 g
Buch (gebundene Ausgabe)
Buch (gebundene Ausgabe)
15,90
15,90
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
PAYBACK Punkte
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?

Buchhändler-Empfehlungen

R. Braun, Thalia-Buchhandlung Mannheim

Ein mitreißendes Neuseeland Epos über ein lange vergessenes Volk. Sarah Lark beweist wieder einmal ihr Können, große Geschichten zu erzählen, die den Leser mit auf Reisen nehmen.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
12 Bewertungen
Übersicht
9
3
0
0
0

Wo der Tag beginnt
von einer Kundin/einem Kunden aus Hirschbach am 03.10.2019
Bewertet: Einband: gebundene Ausgabe

Diese Buch ist wieder einfach toll von Sarah Lark habe alle gelesen ich war noch nie in Neuseeland aber durch Ihre Bücher kenn ich die Insel .Sie Beschreibt die Natur und man lebt mit der Geschicht mit .

Die Geschichte der Moriori
von Kikki/Leseratte77 aus dem Thüringer Wald am 06.06.2019
Bewertet: Format: eBook (ePUB)

„Wo der Tag beginnt“ von Sarah Lark ist eine gelungene Geschichte, rund um Neuseeland und den Chatham-Inseln. Das Leben vor 200 Jahren war nicht einfach, aber auch da gab es starke Frauen, die ihr Volk vergöttern und ihrem Leben so manches abverlangen. Die Moriori sind ein sehr friedliches Volk, die auf den Chatham-Inseln leben... „Wo der Tag beginnt“ von Sarah Lark ist eine gelungene Geschichte, rund um Neuseeland und den Chatham-Inseln. Das Leben vor 200 Jahren war nicht einfach, aber auch da gab es starke Frauen, die ihr Volk vergöttern und ihrem Leben so manches abverlangen. Die Moriori sind ein sehr friedliches Volk, die auf den Chatham-Inseln leben und sich an das raue Klima gewöhnt haben. Bis zu jenem Tag, wie die Maori auf die Insel kamen und sie zu Ihrer machen wollten. Gewalt, Versklavung und Verschleppung waren von nun an eingezogen. Aber es gibt Kimi, eine junge Moriori die für ihr Volk kämpft. Auch Missionare aus Deutschland sind bald auf der Insel ansässig, unter anderem Ruth, die als Krankenschwester ihrer Liebe David folgt. Leider steht diese Liebe unter einem schlechten Stern. Das Buch hat sich wunderbar lesen lassen und man hat mit den verschiedenen Charakteren mitgefiebert. Wieder ein gelungener Roman von der anderen Seite des Globus.

Klasse!
von einer Kundin/einem Kunden aus Kamp-Lintfort am 30.05.2019
Bewertet: Format: eBook (ePUB)

Wie immer wenn Sara Lark über Neuseeland schreibt ist es ein fesselnder packender Roman. Habe bisher fast“alles“ von ihr gelesen und bin wieder begeistert.Lese auch von anderen Autoren „Auswanderer Geschichten“,die um die Jahrehundertwende spielen aber Sara Lark ist mit Abstand die „Beste“.