AK

A. L. Kennedy

A.L. Kennedy, 1965 im schottischen Dundee geboren, wurde bereits mit ihrem ersten Roman ›Einladung zum Tanz‹ (2001) berühmt und zählt zu den wichtigsten zeitgenössischen englischen Autorinnen. Sie wurde mit zahlreichen wichtigen Literaturpreisen ausgezeichnet. 2007 erhielt sie den Österreichischen Staatspreis für Europäische Literatur. Kennedy lebt in Glasgow. Sie unterrichtet Kreatives Schreiben an der University of Warwick..
Susanne Höbel, geboren 1953, lebt in Südengland und arbeitet seit fast dreißig Jahren als Übersetzerin englischer und amerikanischer Literatur. Sie wurde vielfach ausgezeichnet. Zu den von ihr übersetzten Autoren gehören Graham Swift, Nadine Gordimer, John Updike, Nicholson Baker, Margaret Forster und William Faulkner.

Der letzte Schrei von A. L. Kennedy

Zuletzt erschienen

Der letzte Schrei
  • Der letzte Schrei
  • Buch (Taschenbuch)


»Kann dieser Autorin endlich mal jemand den Nobelpreis geben?« Knut Cordsen, ›Bayern 2‹

Zwei Menschen, die sich in ihrer Beziehung völlig voneinander entfremdet haben, begegnen einander nach einem Abendessen mit einem plötzlichen Kuss – der voller Leidenschaft ist, weil sie sich gar nicht mehr kennen. Eine Frau, die endlich ihren Freund verlassen hat, irrt wie betäubt durch eine fremde Stadt, bis sie verwirrt in einem Sex-Shop landet.

A.L. Kennedys Erzählungen beleuchten auch die skurrilen Seiten der Liebe und sind dabei so schonungslos wie überraschend, so schmerzhaft wie zärtlich.

Alles von A. L. Kennedy