AS

Adele Schlombs

Adele Schlombs studierte Sinologie, ostasiatische und europäische Kunstgeschichte sowie vergleichende Religionswissenschaft an den Universitäten in Köln und Heidelberg. Von 1984 bis 1987 studierte sie an der Universität Kyoto und promovierte 1989 in Heidelberg. Im Jahre 1991 übernahm sie die Leitung des Museums für ostasiatische Kunst in Köln und organisierte seither zahlreiche Ausstellungen mit Leihgaben japanischer und chinesischer Kunst.

Glanz der Kaiser von China von Adele Schlombs

Zuletzt erschienen

Glanz der Kaiser von China
  • Glanz der Kaiser von China
  • Buch (Taschenbuch)

Insgesamt 90 Objektgruppen aus der Verbotenen Stadt in Bejing geben Einblick in den universellen Herrschaftsanspruch der Kaiser von China und beleuchten das traditionelle Ideal des harmonisch geordneten Staates aus der Sicht des Kaiserhofs. Herausragende Kunstwerke veranschaulichen den Geschmack und den Lebensstil, aber auch die Weltsicht der chinesischen Kaiser des 17. und 18. Jahrhunderts. Offizielle Porträts, Zeremonialgewänder, ein monumentales Glockenspiel und ein komplettes Thron-Ensemble, Kultobjekte sowie einzigartige, in den kaiserlichen Manufakturen hergestellte Porzellane geben Einblick in das Leben am Kaiserhof. Astronomische Messinstrumente der europäischen Jesuitenmissionare, etwa des in Köln gebürtigen Hofastronomen Adam Schall von Bell, bezeugen das Interesse an westlichen Wissenschaften. Das Palastmuseum ist der Ort, an dem sich die Jahrtausende alte Tradition chinesischer Zivilisation sichtbar manifestiert. 1987 wurde die Verbotene Stadt zum UNESCO Weltkulturerbe erklärt.

Alles von Adele Schlombs