AR

Alessandra De Respinis

Hanns-Josef Ortheil wurde 1951 in Köln geboren. Er ist Schriftsteller, Pianist und Professor für Kreatives Schreiben und Kulturjournalismus an der Universität Hildesheim. Seit vielen Jahren gehört er zu den bedeutendsten deutschen Autoren der Gegenwart. Sein Werk ist mit vielen Preisen ausgezeichnet worden, so mit dem "Brandenburger Literaturpreis", dem "Thomas-Mann-Preis", dem "Georg-K.-Glaser Preis", dem "Koblenzer Literaturpreis", dem "Nicolas Born-Preis", dem "Elisabeth-Langgässer-Literaturpreis" und 2016 mit dem "Hannelore-Greve-Literaturpreis". Die Romane von Hanns-Josef Ortheil wurden in über zwanzig Sprachen übersetzt.

Cicchettario von Alessandra De Respinis

Zuletzt erschienen

Cicchettario
  • Cicchettario
  • Buch (Gebundene Ausgabe)

Ein cicchetto ist ein schneller, appetitanregender Happen, der im Stehen gegessen wird. Ein ombra ist ein Glas Weiß- oder
Rotwein, das man zur Stunde des Aperitifs zu sich nimmt, um sich von der Mittagshitze zu erholen. Ein bàcaro ist
ein Lokal, wo man ein cicchetto probiert, einen ombra trinkt und ein Schwätzchen mit Freunden hält. So erklärt Alessandra
de Respinis, Padrona der alteingesessenen Weinbar Al Bottegon in Venedig, das Alltagsritual von ombra und cicchetto.
Seit fünfzig Jahren verbindet die Meisterin der cicchetti-Zubereitung in immer neuen Kreationen die Aromen Venedigs aus Meer und Lagune sowie aus den fruchtbaren Gärten und Gemüseplantagen seiner Inseln und den nahe gelegenen Gebirgsregionen. Sie kontrastiert cicchetti aus einfachsten mit solchen aus hochraffinierten Zutaten und versteht es, ihren Appetithappen durch das Farbspiel oder ausgefallene Zutaten eine besondere Note zu verleihen. Zu jedem Rezept wird der passende Wein empfohlen
Für die 2. Auflage des beliebten kulinarischen Venedig-Verführers wurden die Rezepte um 14 neue Kreationen erweitert und an vielen Stellen präzisiert. Alessandra de Respinis stellt ihren geheimen Garten vor und erläutert die Varianten des spritz.
Hanns-Josef Ortheil ist seit Jahrzehnten Stammgast im Bottegon und erläutert in seinem gastrosophischen Nachwort, was es mit cichetti und ombra als lustvoll zelebrierten Alltagselementen venezianischer Genusskultur auf sich hat.

Alles von Alessandra De Respinis