AT

Andreas Tönnesmann

Andreas Tönnesmann, geboren 1953 in Bonn, studierte
Kunstgeschichte und Literaturwissenschaften in Deutschland
und Italien. Professuren in Bonn, Augsburg und Basel.
Seit 2001 Professor für Kunst- und Architekturgeschichte
an der Eidgenössischen Technischen Hochschule Zürich.
Im Verlag Klaus Wagenbach erschienen
"Monopoly: Das Spiel, die Stadt und das Glück" und
(zusammen mit Bernd Roeck) "Die Nase Italiens. Federico da Montefeltro, Herzog von Urbino".

Die Kunst der Renaissance von Andreas Tönnesmann

Zuletzt erschienen

Die Kunst der Renaissance
  • Die Kunst der Renaissance
  • Buch (Taschenbuch)

In der Kunst der Renaissance spielten die Nachahmung der Antike und ein mächtiger Innovationsgeist auf faszinierende Weise ineinander. In Florenz und den italienischen Fürstentümern, in Rom und Venedig entstanden auf den Gebieten der Malerei, Skulptur und Architektur Werke von bis heute ungebrochener Anziehungskraft. Andreas Tönnesmann gibt einen anschaulichen und kompetenten Überblick über die reiche Kunst der italienischen Renaissance, ihre Anverwandlung in Frankreich und die besonderen Wege der Renaissance im übrigen Europa.

Alles von Andreas Tönnesmann