AU

Andreas Urban

die schule für dichtung in wien (sfd) wurde 1991 von autoren und autorinnen aus den bereichen lyrik, performance und experimentelle sprachkunst als unabhängiges künstlerprojekt gegründet. im april 1992 trat sie mit der organisation von 12 klassen und einem internationalen symposium zum thema »lehr- und lernbarkeit von literatur« erstmals an die öffentlichkeit. seitdem organisiert sie lehrhafte begegnungen mit renommierten autorinnen und autoren. sie ist autonom verwaltetes lehr- und lerninstitut für literatur; ort für poetologische kommunikation; akademie für buchstaben- und sprechlautforschung; archiv für poesiepädagogische dokumente (audio, video und schrift); laboratorium zur verwandlung literarischer impulse in kommunale ereignisse; welcome center for travelling poets.

Die Geschichte der Brauerei Schwechat von Andreas Urban

Zuletzt erschienen

Die Geschichte der Brauerei Schwechat
  • Die Geschichte der Brauerei Schwechat
  • Buch (Gebundene Ausgabe)

„Schwechater ... recht hat er". Seit fast 400 Jahren wird in der niederösterreichischen Stadt Schwechat Bier gebraut. Das reich bebilderte Buch „Die Geschichte der Brauerei Schwechat" beleuchtet deren historische Entwicklung und ihre prägenden Eigentümerfamilien Dreher und Mautner Markhof.

Rund die Hälfte ihres Bestehens führten die Familien Dreher und Mautner Markhof die Schwechater Brauerei. In dieser Zeit wurde dort das Lagerbier erfunden, die erste künstliche Kühlung durchgeführt und ein mitteleuropäischer Bierkonzern geschaffen. Einige Jahrzehnte war Schwechat die größte Brauerei des europäischen Festlandes und deren Bierbarone zugleich bedeutende Persönlichkeiten: Anton Dreher der Ältere erfand das Lagerbier, das in der ganzen Welt nachgebraut wurde. Anton Dreher der Jüngere war nicht nur Großindustrieller, Großgrund- und Rennstallbesitzer, sondern auch einer der letzten „Wiener Kavaliere" der ausgehenden Kaiserzeit. Manfred Mautner Markhof und sein gleichnamiger Sohn gehörten zu den schillerndsten Personen der Nachkriegszeit, die ein Lebensmittelimperium führten und auch als Kunstförderer große Verdienste erwarben. Der Blick bis in die Gegenwart der Brauerei, die sich heute unter dem Dach der Brau Union befindet, komplettiert dieses Werk.

Alles von Andreas Urban