AS

Anja Stiller

Anja Stiller (Jahrgang 1966), studierte Deutsche Literaturwissenschaft und Philosophie und promovierte am Institut für Ältere deutsche Literatur und Sprache an der Uni Salzburg. Sie arbeitete zehn Jahre als freischaffende Kulturjournalistin (u. a. für die „Salzburger Nachrichten“ und den „STANDARD“/Wien). Inzwischen ist sie als freiberufliche Lektorin für Sachbuchverlage und PR-Agenturen sowie als PR-Texterin tätig und veröffentlicht sowohl Belletristik als auch gut recherchierte Sachbücher, wie die in der Minibibliothek erschienenen Titel zu Ölen in der Küche oder zur Zuckerreduktion.
Weibsbilder von Anja Stiller

Jetzt vorbestellen

Weibsbilder

Weibsbilder

Buch (Gebundene Ausgabe)

ab 9,95€

Weibsbilder – eine Spurensuche

Das Mittelalter: Allzu schnell vergisst man, dass es jenseits der kernigen Kerle auch ein Leben gab ... von Frauen. Was geschah mit der weiblichen Hälfte der Bevölkerung? Hatten sie hinter den Fassaden von Burgen, Bürgerhäusern und Hütten doch etwas zu sagen? Welche Rechte hatten sie als Töchter, Ehefrauen und Witwen? Welches Wissen gaben sie weiter? Und waren emanzipierte Frauen im Mittelalter wirklich entweder Heilige, Hexen oder Huren?

In diesem Buch begibt sich die Autorin auf Spurensuche. Und da taucht so manch eine berühmte Frau auf, mal liebend, mal böse: Hildegard von Bingen oder Eleonore von Aquitanien, die Heilige Walburga oder Lucrezia Borgia. Und viele Frauen, deren Namen nur kurz in Akten oder historischen Schilderungen auftauchen, lassen uns ahnen: »Weibsbilder« waren schon immer ganz bunt.

Alles von Anja Stiller

mehr