AG

Anke Greve

Anke Greve, geboren 1963 in Kiel, studierte Geschichte und Deutsch an der Universität Kiel. 1991 wechselte sie an die Universität Gent und wurde dort 1998 promoviert. Danach arbeitete sie als Referentin am Deutschen Historischen Institut Paris. Zur Zeit ist sie am Institut zur Qualitätsentwicklung im Bildungswesen an der Humboldt-Universität zu Berlin tätig.

Werner Paravicini wurde 1942 in Berlin geboren, war von 1984 bis 1993 Professor für Mittlere und Neuere Geschichte und Historische Hilfswissenschaften an der Universität Kiel und von 1993-2007 Direktor des Deutschen Historischen Instituts in Paris. Er lebt jetzt wieder an der Förde und arbeitet über Burgund, Hof und Residenz, Adel und Deutscher Orden, Hanse und Flandern.

Pinne, Necke, Torch von Anke Greve

Zuletzt erschienen

Pinne, Necke, Torch

Pinne, Necke, Torch

Buch (Gebundene Ausgabe)

ab 9,99€

Stefanie wird von allen Steffi gerufen. Nur sie selbst nennt sich Teffi, denn sie kann noch kein Sch sagen. Steffi und ihr Vater machen einen Spaziergang in den Wald. Als Papa dringend telefonieren muss, stapft Steffi alleine weiter - und steckt schon bald mitten in einem Abenteuer. Denn heute ist ein besonderer Tag: Sie kann die Tiere im Wald verstehen und lernt nicht nur Bellissima Spinne, Jonathan Schnecke und Stanislaus Storch kennen, sondern trifft sogar Johann Sebastian Spatz und Maestro Hubert H. Sperling höchstpersönlich. Am See probt das elegante Schwanenballett und dann flattert auch noch Konstantin Stieglitz vorbei - eine in allen Farben schillernde Erscheinung. Steffi ist so aufgeregt, dass sie gar nicht mehr an das Es Ce Ha denkt...

Alles von Anke Greve