BB

Beat Brechbühl

Beat Brechbühl wurde 1939 in Oppligen BE geboren und ist in Niederwichtrach aufgewach- sen. In Bern machte er die Schriftsetzerlehre. Von 1961 bis 1964 war er Redakteur der Zeit- schrift clou 1964 bis 1965 wiederum Setzer in Berlin und Zürich. Von 1966 bis 1971 war er Herstellungsleiter im Diogenes in Zürich. Von 1978 bis 1985 leitete er den Zytglogge Verlag in Bern. Seit 1980 führte er im Eisenwerk in Frauenfeld den Waldgut Verlag und seit 1985 das Druck Atelier Bodoni. Beat Brechbühl lebt und schreibt in Frauenfeld.
Zu Brechbühls bekanntesten Büchern zählen der Roman »Kneuss« (1970), der im Frühjahr 2023 im Bilgerverlag neu aufgelegt werden wird, die Kindergeschichten vom Schnüff oder der Lyrikband »Der geschlagene Hund pisst an die Säulen des Tempels« (Diogenes, 1972).
Brechbühl wurde u. a. mit dem Preis der Schweizerischen Schillerstiftung, dem Bodensee- Literaturpreis und dem Buchpreis der Stadt Bern ausgezeichnet.

Leitfaden Cooperative Governance von Beat Brechbühl

Zuletzt erschienen

Leitfaden Cooperative Governance
  • Leitfaden Cooperative Governance
  • Buch (Kunststoff-Einband)

Die Cooperative Governance ist ein Ordnungsrahmen für die verantwortungsvolle und nachhaltige Leitung und Überwachung einer Genossenschaft.

Der Leitfaden ist eine Orientierungshilfe und ein Werkzeugkasten zugleich, um die Strukturen in kleinen und in grossen Genossenschaften bei Gründung richtig zu definieren und später kritisch zu hinterfragen. Er hilft, die Transparenz und Kontrolle der Unternehmensführung in Genossenschaften zu steigern und diese bei der Erfüllung Ihres Zwecks zu unterstützen.

Alles von Beat Brechbühl