BK

Bernhard Klausnitzer


Prof. Dr. Dr. h. c. Bernhard Klausnitzer promovierte nach seinem Biologiestudium in Jena und Dresden an der Technischen Universität Dresden und an der Humboldt-Universität Berlin. Er forschte ab 1983 als Universitätsprofessor für Ökologie und Zootaxonomie an der Universität Leipzig. Prof. Klausnitzer ist Vorsitzender der Entomofaunistischen Gesellschaft e.V. sowie Herausgeber und Schriftleiter der Zeitschriften Entomologische Nachrichten und Berichte und Entomologische Blätter und Coleoptera. Zudem ist er Herausgeber der Buchreihen Die Käfer Mitteleuropas,  Entomofauna Germanica und der Exkursionsfauna von Deutschland. Seine Forschungsschwerpunkte liegen auf den Käferfamilien Coccinellidae, Scirtidae, den aquatischen und xylobionten Familien sowie den Larven der Coleoptera. Einen weiteren Schwerpunkt seiner Forschung bildet die Stadtökologie.

Marienkäfer von Bernhard Klausnitzer

Zuletzt erschienen

Marienkäfer

Marienkäfer

Buch (Gebundene Ausgabe)

ab 39,95€

Alles über Marienkäfer! Wer kennt sie nicht, die bunten Glücksbringer, Lieblinge der Kinder. In diesem Buch lesen Sie über die reichhaltigen kulturellen und wirtschaftlichen Beziehungen der Marienkäfer (Coccinellidae) zum Menschen, auch über ihre Wanderungen.
Die meisten Marienkäfer sind räuberisch, man kennt sie als Feinde der Blatt- und Schildläuse, ihre Nahrung ist aber bedeutend vielseitiger. Die Entwicklung folgt einem festen Zyklus, der durch die Klimaerwärmung verändert wird. Marienkäfer haben eine bunte Palette natürlicher Feinde, zu denen auch die eigenen Artgenossen gehören können.
Dieses Buch gibt einen Überblick über alle in Mitteleuropa vorkommenden 119 Arten und schildert ausführlich ihre Lebensweise und Umweltansprüche. Bestimmungstabellen für die Imagines aller Arten sowie für einen großen Teil der Larven ermöglichen eine vertiefte Kenntnis. Ein verkürzter Schlüssel für häufige Arten nach leicht sichtbaren Merkmalen dient dem Einstieg in die Marienkäferkunde. Zahlreiche Fotos von allen Entwicklungsstadien und Zeichnungen unterstützen dies.

Alles von Bernhard Klausnitzer

mehr