BS

Bertha Suttner

Bertha Sophia Felicita Freifrau von Suttner (1843 – 1914) war eine österreichische Schriftstellerin, Pazifistin und politische Aktivistin der Friedensbewegung. Als gebürtige Gräfin aus einer böhmischen Adelsfamilie wuchs sie im militärisch geprägten aristokratischen Umfeld der österreichisch-ungarischen Monarchie auf.
Von 1876 bis 1885 lebte sie mit ihrem Mann in Georgien. Mit Beginn des Russisch-Türkischen Krieges 1877 begannen beide eine journalistische Tätigkeit mit Berichten über den Krieg sowie über Land und Leute in deutschen und österreichischen Zeitungen. 1889 veröffentlichte Bertha von Suttner den pazifistischen Roman Die Waffen nieder!, der in mehr als 15 Sprachen übersetzt wurde und als das wichtigste Werk der Antikriegsliteratur galt, bis 1929 Im Westen nichts Neues von Erich Maria Remarque herauskam. 1891 wurde sie beim Weltfriedenskongress in Rom zur Vizepräsidentin des Internationalen Friedensbüros gewählt und 1892 gründete sie die Deutsche Friedensgesellschaft.
1898 wandte sich Bertha von Suttner mit ihrer Schrift Schach der Qual gegen Tierversuche. 1899 war sie an den Vorbereitungen zur Ersten Haager Friedenskonferenz beteiligt, 1904 hielt sie einen Vortrag auf der »Internationalen Frauenkonferenz« des Internationalen Frauenrates in Berlin. Im selben Jahr reiste sie anlässlich des Weltfriedenskongresses in Boston durch die USA und hielt täglich bis zu drei Vorträge. In Washington wurde sie von Präsident Theodore Roosevelt ins Weisse Haus eingeladen. 1905 erhielt Bertha von Suttner als erste Frau den Friedensnobelpreis – ein Jahr vor Theodore Roosevelt.
Am 21. Juni 1914, wenige Wochen vor dem Beginn des Ersten Weltkriegs, erlag Bertha von Suttner einem Krebsleiden.
In Deutschland sind 167 Strassen und Plätze und mehrere Dutzend Schulen nach Bertha von Suttner benannt.

Zuletzt erschienen

Zeitzeugnisse der wichtigsten literarischen Stimmen
Neu

Zeitzeugnisse der wichtigsten literarischen Stimmen

Die Sammlung 'Zeitzeugnisse der wichtigsten literarischen Stimmen' versammelt eine bedeutende Auswahl an Werken, die eine beispiellose Vielfalt an literarischen Stilen und Epochen repräsentieren. Von den tiefgründigen Analysen der menschlichen Natur und Gesellschaft bei Lew Tolstoi bis zu den scharfen sozialkritischen Beobachtungen eines Charles Dickens, über die introspektiven Reflexionen bei Stefan Zweig bis hin zur philosophischen Naturbetrachtung eines Henry David Thoreau - diese Anthologie erstreckt sich über eine breite Palette thematischer und stilistischer Ansätze. Die Sammlung bietet Einblicke in die verschiedenen literarischen Kontexte und spiegelt die geistige Landschaft mehrerer Jahrhunderte wider, wobei sie den Leser durch einen literarischen Kosmos aus Romantik, Realismus, Naturalismus und der Moderne führt. Die Autoren, die in dieser Zusammenstellung vertreten sind, haben nicht nur die literarischen Landschaften ihrer eigenen Zeiten geprägt, sondern auch die kulturellen und sozialen Diskurse weit darüber hinaus. Von Rousseaus Prägung der Aufklärung über Sachers Erkundungen der menschlichen Psyche bis zu Falladas eindrücklichen Schilderungen der sozialen Herausforderungen des 20. Jahrhunderts, vereint diese Sammlung Stimmen, die wesentliche historische, kulturelle und literarische Bewegungen widerspiegeln und bereichern. Wie ein Mosaik setzen sich die Beiträge dieser vielfältigen Autoren zu einem umfassenden Bild der menschlichen Erfahrung zusammen. Entdecken Sie in 'Zeitzeugnisse der wichtigsten literarischen Stimmen' eine Welt voller verschiedener Perspektiven, Themen und literarischer Schönheit. Dieses Werk lädt den Leser dazu ein, durch die Seiten nicht nur zu lernen und sich zu bilden, sondern auch einen Dialog zwischen den Epochen und Stilen zu erleben. Es ist eine unverzichtbare Sammlung für alle, die die Tiefe und Breite der menschlichen Gedankenwelt durch die Augen einiger der bedeutendsten Schriftsteller aller Zeiten erforschen möchten.
Mehr erfahren

eBook (ePUB)

2,13 €

Alles von Bertha Suttner

Filtern und Sortieren

Sortierung
Kategorie
Sprachen
Preis
Altersempfehlung
Reihen
Veröffentlichungsdatum
Lieferbarkeit