BS

Britta Schmitz

Die Autorin: Britta Schmitz wurde 1965 in Höxter (Westfalen) geboren. Sie studierte Psychologie in Würzburg. Nach dem Diplom im Jahr 1991 war sie zunächst wissenschaftliche Mitarbeiterin am Lehrstuhl II für Psychologie in Würzburg. Seit 1992 ist sie wissenschaftliche Mitarbeiterin im Arbeitsbereich Umweltpsychologie an der Gesamthochschule Kassel, Fachbereich 03, Psychologie.

Schmitz, B: Frauen am rechten Rand von Britta Schmitz

Zuletzt erschienen

Schmitz, B: Frauen am rechten Rand
  • Schmitz, B: Frauen am rechten Rand
  • Buch (Taschenbuch)

Solingen, Mölln, Hoyerswerda: Die schlagzeilenträchtigen rechtsextremen Ausschreitungen im Deutschland des ausgehenden 20. Jahrhunderts waren Männertaten. Ist Rechtsextremismus damit ein Männerproblem? Keineswegs. Denn Frauen sind kaum weniger rechtsextrem eingestellt als Männer ? sie haben nur andere Schwerpunkte und ein anderes Verhalten. Das Buch beschreibt sozialwissenschaftliche Erklärungsansätze wie politisches Desinteresse, das traditionelle Frauenbild oder die Theorie von Diskriminierung und Dominanz. Es folgt ein Überblick über die Ergebnisse empirischer Untersuchungen anhand der Einstellungskategorien 'Autoritarismus', 'Antisemistismus', 'Pro-Nazismus' und 'Wohlstandschauvinismus' sowie der Verhaltenskategorien 'Wahlverhalten', 'Mitgliedschaft', 'Gewalt' und 'Protest und Provokationsverhalten' nach Richard Stöss. Den Abschluss bildet eine Überprüfung der Erklärungsansätze anhand der empirischen Befunde. Das Buch gibt damit einen kompakten Überblick über Forschungsansätze und -ergebnisse zu rechtsextremen Frauen.

Alles von Britta Schmitz