CB

Carl Philipp Emanuel Bach

Zweiter Sohn J.S. Bachs, Musikunterricht beim Vater, ab 1731 Student an der juristischen Fakultät der Universität Leipzig, ab 1734 an der Universität Frankfurt an der Oder, später Cembalist in der Kapelle Friedrichs II. von Preussen, 1768 Nachfolger Telemanns im Amt des städtischen Musikdirektors an den fünf Hauptkirchen in Hamburg; Hauptvertreter der musikalischen Empfindsamkeit. Sein umfangreiches Schaffen umfasst u. a. Klavierwerke, Sinfonien, Kammermusik, Vokalwerke; Autor des Lehrwerkes "Versuch über die wahre Art das Clavier zu spielen" (Berlin 1753 und 1762).
Die Auferstehung und Himmelfahrt Jesu (Klavierauszug) von Carl Philipp Emanuel Bach

Zuletzt erschienen

Die Auferstehung und Himmelfahrt Jesu (Klavierauszug)

Die Auferstehung und Himmelfahrt Jesu (Klavierauszug)

Buch (Kunststoff-Einband)

ab 26,95€

Von den drei Oratorien, die Carl Philipp Emanuel Bach als Musikdirektor in Hamburg komponiert hat, ist Die Auferstehung und Himmelfahrt Jesu mit seinen prächtigen Trompeten- und Paukenklängen und dankbaren Chorsätzen besonders auf Pracht und Wirkung angelegt. Bach hat das Werk sehr geschätzt und 1787, im Jahr vor seinem Tod, zum Druck gegeben. Bereits im Jahr darauf wurde das Oratorium durch Mozart in Wien zur Aufführung gebracht.

Der Text des Oratoriums von Carl Wilhelm Ramler (1725–1798; bekannt vor allem als Dichter des viel vertonten „Tod Jesu“) umspannt die Ostergeschichte über die Emmaus-Jünger und den ungläubigen Thomas bis hin zum Bild des gen Himmel auffahrenden Jesus.

Bei der Partitur handelt es sich um Band IV,2 der C.P.E. Bach-Gesamtausgabe, hrsg. vom Packard Humanities Institute. Carus bietet dazu Klavierauszug und Chorpartitur an. Partitur und Stimmenmaterial können ebenfalls über Carus bezogen werden.

Alles von Carl Philipp Emanuel Bach

mehr