CG

Carmen Gerstenberger

Die Liebe und Begeisterung für das geschriebene Wort, für fremde Welten und grenzenlose Fantasien, sind seit jeher eine große Leidenschaft der Autorin. Der Traum, selbst Geschichten zu schreiben, hat sich schließlich 2014 erfüllt.
1977 in Esslingen am Neckar geboren, lebt sie mit ihrem Mann und den zwei Kindern noch immer in einem kleinen Ort in der Nähe im schönen Schwabenländle.

Wo gehen die Sterne hin, wenn es hell wird? von Carmen Gerstenberger

Zuletzt erschienen

Wo gehen die Sterne hin, wenn es hell wird?
  • Wo gehen die Sterne hin, wenn es hell wird?
  • Buch (Gebundene Ausgabe)

An ihrem achtzehnten Geburtstag erleidet Elena einen Autounfall und fällt ins Koma. Die Monate vergehen, aber sie wacht nicht auf, obwohl sie medizinisch als geheilt gilt. Während sie ein körperloses und einsames Dasein in der Finsternis ihres Verstandes fristet, kümmert sich der Pfleger Bastian hingebungsvoll um sie, der von Anfang an verzaubert von dem schlafenden Mädchen ist. Tief von ihrem tragischen Schicksal berührt, beschließt er, Elena durch seine erfundenen Geschichten auf eine phantastische Reise mitzunehmen - wenn auch nur im Geiste. Gemeinsam bereisen sie Orte, an denen die Welt keinen Zaun und die Realität keine Grenzen zu haben scheint. Wirklichkeit und Fantasie verschmelzen dabei zu besonderen Abenteuern, die zwischen den Sternen liegen. Doch bald schon müssen sich Elena und Bastian wieder dem Hier und Jetzt stellen.

Alles von Carmen Gerstenberger