CH

Chester Himes

Chester Himes, geboren 1909 in Missouri, hat die Kriminalliteratur radikalisiert und literarisch endgültig emanzipiert. In seiner Jugend verbrachte er einige Jahre im Gefängnis, aus dieser Zeit auch stammen seine ersten Veröffentlichungen. 1953 emigrierte er nach Frankreich, wo er sich literarisch etablierte. Chester Himes starb 1984 in seiner zweiten Wahlheimat Spanien.

Harlem-Romane von Chester Himes

Zuletzt erschienen

Harlem-Romane
  • Harlem-Romane
  • Buch (Taschenbuch)

»Chester Himes ist eine Schlüsselfigur in der Literatur des 20. Jahrhunderts, ein scharfsinniger und wütender Chronist des täglichen Lebens.« Thomas Wörtche

»Rabenschwarz und garantiert nicht p. c. sind die Krimis des Chester Himes, der sein Personal die Lexington Avenue rauf und runter hetzt, dann Richtung 112te Straße und mit hundert Sachen in die 8th Avenue« Cornelin Zetzsche, Bayerischer Rundfunk

Alles von Chester Himes