CM

Christel Manske

Christel Manske ist Leiterin ihres eigenen Instituts für die Entwicklung funktioneller Hirnsysteme in Hamburg. Sie arbeitet mit Kindern, die aufgrund ihrer Besonderheiten (u. a. Autismus, Trisomie 21, ADHS, Hochbegabung) in der Regelschule auffällig oder vom gemeinsamen Lernen in der Klasse ausgeschlossen sind. Die Erforschung eines adäquaten Unterrichts, der von den Besonderheiten der Kinder ausgeht, ist Ziel ihrer Arbeit.

Stumme Kinder von Christel Manske

Zuletzt erschienen

Stumme Kinder
  • Stumme Kinder
  • Buch (Taschenbuch)

Viele Kinder mit Downsyndrom haben auf Grund der Hypotonie ihres Sprechapparates das Problem, während
der sensitiven Phase der Sprachentwicklung die laute Sprache zu lernen.
Aufgabe ist, mit ihnen so früh wie möglich gemeinsam geteilt mit allen Sinnen gegenständlich tätig zu
werden, damit wir mit den Kindern die Hypotonie ihres Sprechapparates zunehmend überwinden.

Dies ist die Voraussetzung dafür, dass sich das funktionelle System Broca- Areal entwickeln kann.

Die Autorin schreibt:

Es ist an der Zeit, dass wir uns und den Kindern erlauben zu leben.
Dass wir uns und den Kindern erlauben zu lernen.
Dass wir uns und den Kindern erlauben selbst bewusst zu werden.

Dass wir uns und den Kindern erlauben zu forschen.
Dass wir uns und den Kindern erlauben tätig und glücklich zu sein.

Mit einem Beitrag von Wolfgang Jantzen: Sprache, Bewusstsein und Tätigkeit – Methodologische Bemerkungen

Alles von Christel Manske