CS

Christian Stang

Christian Stang, geboren 1975, wurde 2011 die Verdienstmedaille des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland verliehen. Der als "Regensburger Rechtschreibpapst" bekannt gewordene Autor wird damit für die Verdienste um die deutsche Sprache geehrt.

"Von Ihren vielfältigen Verdiensten, die Sie im Zusammenhang mit dem Erhalt und der Pflege der deutschen Sprache erworben haben, war der Bundespräsident tief beeindruckt. Mit Anerkennung und Respekt hat er davon gelesen, dass und wie Sie sich seit Ihrem 13. Lebensjahr der Förderung des oft unterschätzten, aber in Wirklichkeit unschätzbaren Kulturgutes widmen", heißt es in einem Schreiben.

Mittlerweile lehrt Christian Stang an der Universität Regensburg fehlerfreies Schreiben. Des Weiteren berät er die Stadt Regensburg bei Straßennamen und das Institut Papst Benedikt XVI. bei der Herausgabe der Schriften Joseph Ratzingers.

Amüsante Rechtschreib(un)fälle von Christian Stang

Jetzt vorbestellen

Amüsante Rechtschreib(un)fälle
  • Amüsante Rechtschreib(un)fälle
  • Buch (Taschenbuch)

»Rechtschreibung, man will es nicht glauben, kann auch ganz schön amüsant sein und deshalb nicht minder lehrreich – vielleicht sogar mehr. Christian Stang [...] zeigt uns hier mit viel Humor missverständliche Schreibweisen auf, denen wir wohl alle schon einmal begegnet sind [...]« (aus dem Geleitwort von Hermann Scheuringer)

Aus dem Inhalt:
• Missverständliche Worttrennungen
• Binde-Striche an anderer Stelle
• Kleine Unterschiede – große Wirkung
• Kommas an anderer Stelle

Alles von Christian Stang