DA

D.G. Ambronn

D.G. Ambronn wurde am 3. Juli 1955 an der schleswig-holsteinischen Nordseeküste geboren. Er studierte Anglistik, Germanistik und Philosophie in Kiel und lebt auch heute noch im Norden, sofern er nicht gerade auf Reisen ist.
Schon früh machte er erste literarische Gehversuche, aber dann ließ ihm seine Tätigkeit in der Sozialbranche nicht mehr die Zeit dafür. Erst nach dem Ausscheiden aus dem Berufsleben begann er wieder zu schreiben.
Vom Verkauf seiner Bücher nicht leben zu müssen, erlaubt ihm, sich dem aktuellen Publikumsgeschmack, dem Diktat der Literaturkritik und dem Zeitgeist insgesamt verweigern zu dürfen. Von dieser Möglichkeit macht er gerne Gebrauch, auch um sich an Schriftstellern zu orientieren, die heute keine so große Wertschätzung mehr genießen: E.T.A. Hoffmann, Robert Louis Stevenson, Ernest Hemingway, George Simenon, Nikos Kazantzakis, Alain Robbe-Grillet und anderen großen Erzählern des 19. und 20. Jahrhunderts.

Margherita und der dunkle Widerschein der Welt von D.G. Ambronn

Zuletzt erschienen

Margherita und der dunkle Widerschein der Welt

Margherita und der dunkle Widerschein der Welt

Buch (Taschenbuch)

ab 1,49€

Im Alter von über achtzig Jahren hat Margherita Civitella, Tochter eines Italieners und einer Engländerin, ihre Erinnerungen an den zweiten Weltkrieg aufgeschrieben. Als die Deutschen am 1. September 1939 in Polen einmarschieren, ist sie 13 Jahre alt und Schülerin eines Internats im Südosten Englands.
Ihre Geschichte erzählt vom Leben im Krieg und vom Erwachsenwerden im Krieg.

Alles von D.G. Ambronn