DB

Diego Bernardini

Diego Bernardini schreibt. Mal autobiografisch über einen Zusammenbruch, mal in Kurzgeschichten über das Leben. Sein jüngster Wurf ist eine Kolumnensammlung zum Internet. Was treibt ihn an? Ist es der Drang, sein Innerstes nach aussen zu kehren und Erlebtes in wohlgeformte Sätze zu verwandeln? Ist es die Faszination für das Abgründige, die ihn zu seinen Kurzgeschichten inspiriert hat? Ist es Nächstenliebe, die ihn dazu treibt, seine Expertise im Bereich des World Wide Web in einfache Worte zu fassen? Wir wissen es nicht. Etwas wird jedoch bei jedem seiner Werke offenbar: Dieser Mann kann schreiben - worüber auch immer. Um einen seiner Buchtitel zu zitieren: «Alles ist gut».
Dein Atem hält mich am Leben von Diego Bernardini

Zuletzt erschienen

Dein Atem hält mich am Leben

Dein Atem hält mich am Leben

Buch (Taschenbuch)

ab 26,00€

Ein Liebespaar sitzt am Tisch, sie stochert im Essen, erzählt, er hört zu. Bis irgendwann das Wort Missbrauch fällt. Einen Moment lang glaubt er, das Gleichgewicht zu verlieren. Hätte er es wissen können? Wissen müssen? Da war die Essstörung, und ja, manchmal ihre abweisende Art, wenn er sie berührte …

Diego Bernardini gelingt ein dichter literarischer Text über Opfer, Täter und die lebenslangen Folgen, die ein gravierender Machtmissbrauch in der Kindheit für die Betroffenen und ihr nahes Umfeld haben kann.

Ein Sachtext der Psychologin Katharina Albertin zum Zusammenhang von Essstörungen und sexuellem Missbrauch in der Kindheit ergänzt die Erzählung. Wie lassen sich die beiden Themen wissenschaftlich einordnen? Welche Auswirkungen kann eine Magersucht für die Betroffenen haben? Mit Exkursen zu Machtmissbrauch im Spitzensport und zu ungesunden Familienbindungen.

Alles von Diego Bernardini

mehr