EA

Edwin Abbott Abbott

Edwin A.Abbott (1838-1926) war bei seinen Zeitgenossen wegen seiner philologischen und theologischen Veröffentlichungen geschätzt. Sein 1884 unter Pseudonym veröffentlichter Roman „Flächenland“ wird seitdem gerne gelesen und gilt als Geheimtip. Auszüge daraus sind sogar als Kuriosität in Teubners mathematisch-physikalischer Bibliothek übersetzt worden: und jeder Kenner der Science-fiction-Literatur hat zumindest schon von ihm gehört, denn was Abbott veranschaulichen wollte, geht heutzutage in fast jeden Roman diese Genres: Ausflüge in andere Dimensionen.

Flächenland von Edwin Abbott Abbott

Neuerscheinung

Flächenland
  • Flächenland

Dieses Buch ist ein Klassiker der Science-fiction-Literatur. Ein altes Quadrat erzählt uns vom Leben im Flächenland und seinen Ausflügen in das Raumland und das Linienland. Dabei erfahren wir nicht nur Interessantes über andere Dimensionen, sondern auch über Auswirkungen riskanten Denkens in einer Welt, in der das Mögliche mehr Rechte hat als das Wirkliche. Edwin A. Abbott hat diesen Roman 1884 das erste mal veröffentlicht. Er läßt seine Geschichte 115 Jahre später spielen, sie beginnt am vorletzten Tag des Jahres 1999.

Bestseller

Alle Bücher anzeigen

Ähnliche Autor*innen

Alles von Edwin Abbott Abbott