FG

Friedrich Gerstäcker

Friedrich Gerstäcker (1816-72) führte von der Wiege bis zur Bahre ein bewegtes Leben. Als Sohn eines gefeierten Tenors wurde ihm die Reiselust quasi in die Wiege gelegt. So war er in Amerika unter anderem als Holzfäller, Viehtreiber, Heizer und Koch auf einem Mississippidampfer, Lehrer und vor allem als (Großwild-)Jäger unterwegs. Er durchstreifte Nord- und Südamerika, die Inselwelt des Stillen Ozeans, Australien . . . In Deutschland nahm Gerstäcker regen Anteil am politischen Geschehen der 48er Jahre, er verlor seine geliebte Ehefrau und war Kriegsberichterstatter im Deutsch-Französichen Krieg. Friedrich Gerstäcker veröffentlichte eine Vielzahl von Erzählungen, Romanen und vor allem Berichte über seine verschiedenen Reisen, die ihn zu einem der meistgelesenen und bekanntesten Autoren Deutschlands machten.

Die Regulatoren in Arkansas von Friedrich Gerstäcker

Zuletzt erschienen

Die Regulatoren in Arkansas

Die Regulatoren in Arkansas

Buch (Taschenbuch)

ab 14,90€

"Wenige Worte werden genügen, diese Erzählung aus den westlichen Wäldern Amerikas bei dem Leser einzuführen! Arkansas hatte sich in früheren Jahren den Ruf erworben, daß alles Gesindel aus dem Osten und Süden in seinen weglosen Wäldern und Sümpfen einen Zufluchtsort gesucht und gefunden habe und dort auf eigene, freie Hand sein Wesen treibe. Die ¿Männer von Arkansas¿ traten daher zusammen und bildeten den Regulatorenbund". Aus dem Vorwort - Gröls-Verlag (Edition Werke der Weltliteratur)

Alles von Friedrich Gerstäcker