G

Greg

Greg, alias Michel Régnier, wurde 1931 in Ixelles in Belgien geboren. 1947 zeichnete er seinen ersten Comic "Nestor et Boniface" für die belgische Zeitschrift "Vers l''Aveni"«. Nach seinem Studium arbeitete er für eine kleine Zeichner-Agentur, bei der er Albert Uderzo, Jean-Michel Charlier, Eddy Paape und René Goscinny kennenlernte. Von 1953 bis 1956 schrieb und zeichnete er "Le Chat", eine Mischung aus "Batman" und "Valhardi" für das Magazin "Heroic Albums", dem zahlreiche weitere kurzlebige Serien folgten. Bis 1965 zeichnete Régnier, der inzwischen überwiegend mit Greg signierte, für "Libre Junior", parallel dazu schrieb er Szenarien für andere Comic-Zeichner: Ab 1957 zum Beispiel über hundert Gags für "Mausi und Paul" von André Franquin und Dino Attanasio, vier "Spirou und Fantasio"-Alben für Franquin und eine "Corentin"-Episode für Paul Cuvelier. Für "Pilote" erfand Greg 1963 "Albert Enzian", seine erfolgreichste Serie, die er bis heute schreibt und zeichnet. Von 1966 bis 1974 war er Chefredakteur von "Tintin"; in dieser Zeit schrieb er unter anderem "Andy Morgan" für Hermann (1966), "Luc Orient" für Paape (1967), "Bruno Brazil" für Vance (1968) und ebenfalls für Hermann "Comanche" (1969). Mitte der 70er-Jahre verliess Greg "Tintin" und wechselte zum Verlag Dargaud, dessen amerikanisches Büro er bis 1986 leitete. Seine beeindruckende Produktivität als Szenarist wurde dadurch allerdings kaum eingeschränkt. Ausserdem arbeitete Greg in dieser Zeit auch für Film und Fernsehen (1972 hatte er bereits das Drehbuch und die Dialoge zum Kinofilm "Tim und der Haifischsee" geschrieben). Nach seiner Rückkehr nach Frankreich entstanden zahlreiche Kriminalromane, ab 1987 schrieb er die Szenarien zu den ersten neuen Abenteuern des Marsupilamis für Franquin und Batem, und 1991 folgte schliesslich "Colby" für Michel Blanc-Dumont.

Zuletzt erschienen

Percy Pickwick. Sammelband 2
Band 2 Neu

Percy Pickwick. Sammelband 2

Percy Pickwick, der berühmte pensionierte Geheimagent des MI-5, des Geheimdienstes Ihrer Majestät, löst fortan seine kniffligen Fälle bei toonfish. Erfunden vom belgischen Zeichner Raymond Macherot und später von verschiedenen Künstlern fortgesetzt, befindet sich Sir Percy seit 1959 unermüdlich im Einsatz und brachte es bis heute auf über 20 Alben und zahlreiche Kurzgeschichten – damit macht er sogar seinem geschätzten Kollegen James Bond Konkurrenz! Pickwicks stärkste Waffe ist seine britische Gelassenheit, die ihn höchstens dann verlässt, wenn ihm keine Zeit für seinen Fünf-Uhr-Tee bleibt. Wir präsentieren Percy Pickwicks gesammelte Abenteuer als opulente sechsbändige Gesamtausgabe – wie immer bibliophil aufbereitet und mit vielen Extras versehen, wie es einem echten 'Sir' gebührt!
Mehr erfahren

Buch (Gebundene Ausgabe)

34,95 €

Weitere Formate ab 13,95 €

Ähnliche Autor*innen

Alles von Greg

Filtern und Sortieren

Sortierung
Kategorie
Sprachen
Preis
Altersempfehlung
Reihen
Veröffentlichungsdatum
Lieferbarkeit