GM

Gustav Meyrink

Gustav Meyrink (1868–1932), war ein mit seinen Romanen und Erzählungen in seiner Zeit erfolgreicher österreichischer Schriftsteller, der seine Geburtsstadt Wien fast zeitlebens gegen München eintauschte. Seine wahre Liebe galt aber dem alten Prag, der Stadt Kaiser Rudolfs II. und dessen Sinn für Okkultismus und der Suche nach dem Stein der Weisen. Selbst Mitglied einer Freimaurerloge suchte Meyrink auch in seinen Schriften die Grenzen zwischen Dies- und Jenseits zu überwinden, wobei seine Anschauungen zeitgemäß zwischen Okkultismus, Theosophie und indischer Mythologie schwankten, ohne einen rationalen Grund zu verlieren. Er gilt als erster Vertreter einer Art des Fantastischen Realismus in Europa, lange vor entsprechenden Varianten eines Jorge Luis Borges. Sein Roman Der Golem machte ihn weithin bekannt.
Meine Qualen und Wonnen im Jenseits von Gustav Meyrink

Zuletzt erschienen

Meine Qualen und Wonnen im Jenseits

Meine Qualen und Wonnen im Jenseits

Hörbuch-Download (MP3)

ab 1,99€

"Meine Qualen und Wonnen im Jenseits" von Gustav Meyrink geschrieben 1913: Wie es sich für einen Schriftsteller deutscher Nation geziemt, bin auch ich kürzlich - Sie werden es wohl in den Münchener Zeitungen in der Rubrik für "Kunst", knapp unter den üblichen Leitartikeln: "Maul- und Klauenseuche in Bayern", gelesen haben - eines unnatürlichen Todes gestorben.

Alles von Gustav Meyrink

mehr