H

Harald Haarmann

Harald Haarmann gehört zu den weltweit bekanntesten Sprachwissenschaftlern und ist Mitglied des Forschungsteams des "Research Centre on Multilingualism" (Brüssel).

Sprache – Schrift – Kultur – Religion – Geschichte – Philosophie von Harald Haarmann

Zuletzt erschienen

Sprache – Schrift – Kultur – Religion – Geschichte – Philosophie
  • Sprache – Schrift – Kultur – Religion – Geschichte – Philosophie
  • Buch (Taschenbuch)

Harald Haarmann gehört zu den weltweit bekanntesten Sprachwissenschaftlern. Seine internationale Reputation spiegelt sich in verschiedenen ihm verliehenen Literaturpreisen. Haarmann kann auf Erfahrungen im Universitätsbereich zurückblicken und übernimmt als Mitglied des Direktoriums eines amerikanischen Forschungsinstituts Verantwortung für die Organisation von Forschungsprojekten. Wie im Titel dieser Publikation ersichtlich wird, haben sich seine Forschungsinteressen im Laufe der Zeit breit ausgefächert, so dass es nicht fern liegt, ihn als Universalgelehrten zu bezeichnen.
Die vorliegende Bibliographie ist ein reicher Fundus für alle, die der Entwicklung gesellschaftlicher Zusammenhänge nachspüren und sie mit Blick auf die Zukunft verstehen wollen. Sie ist auch eine Einladung, das Werk fortzusetzen – für die nachfolgenden Generationen.

„Wer immer diese Einladung annimmt und den Pfaden und Wegen Harald Haarmanns folgt – auch in den möglicherweise kurios erscheinenden Verschlingungen und Abzweigungen – wird, wenn im Herzen ebenso neugierig und sprungjung geblieben wie er, ein Weiten für sich erfahrbar machen.“ LaBGC****************Harald Haarmann ranges among the best-known linguists worldwide. Several literature awards reflect the level of his international reputation. Haarmann has experience in the university domain and, as a member of the board of directors of an American research institute, takes responsibility for the coordination of research projects. His scholarly interests have widened over the years, as specified in the title of this publication, and it is certainly not unreasonable to call Harald Haarmann a universal scholar.
The present comprehensive bibliographical work is a rich resource for anyone who wants to trace the development of social contexts and understand them with an eye on the future. It is also an invitation to continue the work – for future generations.

“Whoever accepts this invitation and follows the paths and ways of Harald Haarmann – even in the possibly odd-seeming twists and turns – will, if in his heart remained as curious and jumping young as he is, experience an opening of horizons.” LaBGC

Alles von Harald Haarmann