HF

Horst Friedrichs

Horst Friedrichs (* 1943 in Hamburg) ist ein deutscher Heftroman-Autor und -Übersetzer.
Friedrichs war vor allem als Autor für Jerry Cotton tätig; allein für diese Serie schrieb er um 300 Hefte und 50 Taschenbücher. Daneben schrieb er für zahlreiche andere Krimi- sowie Western und Grusel-Serien wie Fledermaus, Kommissar X, Ronco, Lobo, Seewölfe (als Burt Frederick), Lassiter, Spionage-Roman, Gespenster-Krimi, Geister-Western, Professor Zamorra, Trucker-King, Jack Slade, Der Bundesbulle (eine bearbeitete Neuausgabe von Peter Hebels Serie Peter Mattek, zu der er vier neue Romane beisteuerte), Vampire, Western-Legenden, Chicago.

Schwarz-Weiss, Band 8: der Schrecken der New Yorker Unterwelt von Horst Friedrichs

Zuletzt erschienen

Schwarz-Weiss, Band 8: der Schrecken der New Yorker Unterwelt
  • Schwarz-Weiss, Band 8: der Schrecken der New Yorker Unterwelt
  • Buch (Taschenbuch)

Der FBI-Agent Jesse Trevellian ist erstaunt – noch nie war es so leicht, die großen Gangster der New-Yorker-Unterwelt zu fassen. Doch was bringt so viel Angst und Schrecken in die Welt des Verbrechens? Warum lassen sich die Gangster lieber vom FBI abführen, als ihr Herrschaftsgebiet zu verteidigen?

In der Reihe SCHWARZ-WEISS - KRIMIS IM SCHATTEN DES VERBRECHENS werden Klassiker des deutschen Kriminal-Romans als durchgesehene, liebevoll gestaltete Neuausgaben wiederveröffentlicht.

Alles von Horst Friedrichs