JS

Jens Steiner

Steiner, JensJens Steiner, geboren 1975, studierte Germanistik, Philosophie und Vergleichende Literaturwissenschaft in Zürich und Genf. Sein erster Roman, 'Hasenleben', stand auf der Longlist für den Deutschen Buchpreis 2011 und erhielt den Förderpreis der Schweizerischen Schillerstiftung. 2013 gewann er mit 'Carambole' den Schweizer Buchpreis und stand erneut auf der Longlist des Deutschen Buchpreises. Im Arche Literatur Verlag erschien 2017 sein Roman 'Mein Leben als Hoffnungsträger', 2018 der Kurzgeschichtenband 'Weihnachten könnte so schön sein' und 2020 der Roman 'Ameisen unterm Brennglas'.

Ameisen unterm Brennglas von Jens Steiner

Zuletzt erschienen

Ameisen unterm Brennglas

Ameisen unterm Brennglas

Buch (Taschenbuch)

ab 10,99€

Eine Serie von Gewaltakten erschüttert die Schweiz: Ein unbekanntes Paar steckt ein Haus in Brand, schießt auf eine Raststatte, nimmt eine Geisel. Die Medien schreiben den Taten sogleich verschiedenste terroristische Hintergrunde zu. Auch die Bevölkerung versucht, sich einen Reim auf die Vorkommnisse zu machen, unter ihnen: Frühpensionär Toni Manfredi, Mittelschichts-Familienvater Martin Boll und die alleinerziehende Mutter Regina Novotny. Sie alle wünschen sich Halt und Stabilität, doch ihre Welt gerät immer mehr aus den Fugen. Darauf reagieren sie mit Resignation – oder mit lautstarker Entrüstung und Aggression.

Alles von Jens Steiner