JB

John Banville

John Banville, geboren 1945 in Wexford, Irland, gehört zu den bedeutendsten zeitgenössischen literarischen Autoren. Sein umfangreiches Werk wurde mehrfach, auch international, ausgezeichnet, zuletzt mit dem Franz-Kafka-Literaturpreis, dem Man Booker Prize (für »Die See«) und 2013 mit dem Österreichischen Staatspreis für Europäische Literatur. John Banville lebt und arbeitet in Dublin und schreibt unter dem Pseudonym Benjamin Black Krimis und Thriller, die neben seinen Romanen ebenfalls bei Kiepenheuer & Witsch erschienen sind..
Christa Schuenke, geboren 1948, übersetzt Lyrik und Prosa aus dem Englischen, u. a. Werke von Banville, Melville, Singer, Shakespeare. Sie erhielt u.a. den Wielandpreis und den Übersetzerpreis der Kunststiftung NRW.

Die See von John Banville

Zuletzt erschienen

Die See
  • Die See
  • Buch (Taschenbuch)


Unsere Bestseller im attraktiven Geschenkbuchformat (9,2 x 14,4 cm), das in jede Hand- und Hosentasche passt.

Anna und der Kunsthistoriker Max sind glücklich verheiratet, als sie erfahren, dass Anna unheilbar krank ist und nicht mehr lange leben wird. Nach ihrem Tod flüchtet Max ans Meer, in den Ort, in dem er als Kind aufregende Sommer verlebte. Indem sich Max fast manisch erinnert, an seine erwachende Sexualität in diesen Sommern, an eine spätere Liebe und seine glückliche Zeit mit Anna, versucht er, sich mit dem erlittenen Verlust zu versöhnen.

Alles von John Banville