KH

Klaus-Peter Hufer

Prof. Dr., Jahrgang 1949, studierte an der TU Darmstadt Politikwissenschaft, Philosophie und Geografie. Von 1976 bis 2014 Fachbereichsleiter für Geistes- und Sozialwissenschaften in der VHS Kreis Viersen/Nordrhein-Westfalen. 1984 Promotion in Politikwissenschaften an der TU Darmstadt, 2001 Habilitation in Erziehungswissenschaften an der Universität Essen, lehrt als außerplanmäßiger Professor an der Uni Duisburg-Essen. Er hat zahlreiche Schriften zur politischen Bildung und Erwachsenenbildung verfasst (u. a. das „Argumentationstraining gegen Stammtischparolen“), Lehraufträge und Vorträge an zahlreichen Universitäten und Bildungseinrichtungen.

Die Neue Rechte und die rote Linie von Klaus-Peter Hufer

Jetzt vorbestellen

Die Neue Rechte und die rote Linie
  • Die Neue Rechte und die rote Linie
  • Buch (Taschenbuch)

Rechtsextremisten und Rechtspopulisten haben europa- und weltweit in Politik und Gesellschaft Fuß gefasst, in Deutschland hat sich eine »Neue Rechte« etabliert.
Die rechten Protagonisten und ihre Anhänger haben Wege und Mittel gefunden, ihre Programmatik und Ideologie erfolgreich zu verbreiten. Damit ist die rote Linie zur Mitte der Gesellschaft überschritten worden. Die Demokratie ist herausgefordert. Warum und wie ist das passiert? Wie kann das weitere Vordringen gestoppt werden?
Das Buch nennt Gründe, trägt aber auch dazu bei, dass sich die Leser*innen ermutigt und motiviert fühlen, sich mit Wissen und guten Argumenten für die Verteidigung einer zivilen, offenen und pluralen Gesellschaft einzusetzen.

Alles von Klaus-Peter Hufer