LE

Lucia Engombe

Lucia Panduleni Engombe wurde 1972 in Nordnamibia geboren. Als sie zwei Jahre alt war, flohen ihre Eltern mit ihr und ihren Geschwistern nach Sambia, da Lucias Vater einer der Köpfe des Widerstands gegen das südafrikanische Besatzerregime in Namibia war. 1979 wurde sie aus dem Flüchtlingslager Nyango (Sambia) in die DDR ausgeflogen, wo sie aufwuchs. 1990, als Namibia gleichzeitig mit der Wiedervereinigung Deutschlands seine Unabhängigkeit erhielt, wurde sie nach Windhoek (Namibia) gebracht. Sie lebt in Windhoek und arbeitet beim NBC.

Kind Nr. 95 von Lucia Engombe

Zuletzt erschienen

Kind Nr. 95
  • Kind Nr. 95
  • Buch (Taschenbuch)

Deutschland 1979: Überraschend wird die 7-jährige Lucia Engombe aus dem Urwald Afrikas in ein Kinderheim in der DDR gebracht. Gemeinsam mit 79 anderen namibischen Kindern soll sie im sozialistischen Deutschland zur 'neuen Elite' des unabhängigen Namibias herangezogen werden. August 1990: Die 18-jährige Lucia wird zusammen mit den anderen 'DDR-Kindern' über Nacht in eine völlig fremde Heimat zurückgeflogen. Auf einmal steht ihr eine unbekannte Frau gegenüber: ihre Mutter.

Alles von Lucia Engombe