N

Novalis

Dr. phil. habil. Gabriele Rommel (*1953) ist Germanistin mit Forschungsschwerpunkt Novalis und Romantik, Mitherausgeberin der historisch-kritischen Ausgabe der Schriften Friedrich von Hardenbergs. Von 1992 bis2019 war sie Direktorin der Forschungsstätte für Frühromantik und des Novalis-Museums, von 2001 bis 2019 stellvertretende Vorsitzende der Stiftung »Wege wagen mit Novalis«. Sie ist Gründungsmitglied und seit 1992 Mitglied des Präsidiums der ING und außerdem seit 2005 Mitglied des Vorstandes des Arbeitskreises selbstständiger Kulturinstitute der BRD (AsKI).

Hymnen an die Nacht von Novalis

Zuletzt erschienen

Hymnen an die Nacht
  • Hymnen an die Nacht
  • Hörbuch-Download (MP3)

Die "Hymnen an die Nacht" gelten als bedeutendste Dichtung der Frühromantik und als Höhepunkt in Novalis' lyrischem Schaffen. Der Gedichtzyklus wurde zuerst 1800 in der letzten Ausgabe der Zeitschrift "Athenaeum" veröffentlicht. Diese Version in Versen wurde von Novalis für die Druckfassung in rhythmisierte Prosa umgearbeitet. Die "Hymnen" besingen die Rückkehr des Goldenen Zeitalters und richten sich an eine Nachtbraut, die Novalis als "Weltkönigin" beschreibt. Das Spiel aus Licht, Dunkel und ewiger Nacht verdichtet sich in dieser sprachgewaltigen Prosa zu einer frühromantischen Mythologie.

Zum 250. Geburtstag von Novalis interpretiert Stephan Schad den Klassiker der Weltliteratur meisterhaft als Hörbuch.

Bestseller

Alles von Novalis