RW

Rudolf Walther

Rudolf Walther, *1944 in Uznach (Schweiz), Studium (Geschichte, Philosophie, Germanistik) in Basel und Frankfurt, wo er seit 1972 lebt. Nach der Promotion war er 18 Jahre lang Redakteur des 'Lexikons Geschichtliche Grundbegriffe', für das er auch mehrere Artikel verfasste. Seit 1993 arbeitet er als freier Autor für schweizerische und deutsche Zeitungen und Zeitschriften. In jenem Jahr erhielt er auch den Joseph-Roth-Preis.

Aufgreifen, begreifen, angreifen Band 4 von Rudolf Walther

Zuletzt erschienen

Aufgreifen, begreifen, angreifen Band 4
  • Aufgreifen, begreifen, angreifen Band 4
  • Buch (Taschenbuch)

Zunächst dreibändig geplant, möchten wir den Lesern des historisch-politischen Essayisten Rudolf Walther gerade im Jahr seines 70. Geburtstages 2014 einen weiteren, vierten Band 'Aufgreifen, begreifen, angreifen' nicht vorenthalten. Seine zutiefst humanistischen und aufklärerischen Texte wirken weit über das politische Tagesgeschäft hinaus, geben notwendige Überblicke und Einordnungen, die von bestechender Klarheit und Nachvollziehbarkeit sind. Auch in diesem Band finden sich wie in den vorherigen historische Essays (Schwerpunkt diesmal Terror und Terrorismus), Porträts gegen das Vergessen (von Pierre Bourdieu bis Niklas Luhmann), politische Kommentare, Glossen und Verrisse.

'Eigentlich wollte ich Ihnen nur rasch sagen, wie begeistert ich von den meisten Ihrer kritischen Texte war, von denen ich viele vorher übersehen hatte.' (Iring Fetscher, Politikwissenschaftler 1922-2014)

Alles von Rudolf Walther