SH

Stefan Heym

Stefan Heym, 1913 in Chemnitz geboren, emigrierte, als Hitler an die Macht kam. In seiner Exilheimat New York schrieb er seine ersten Romane. In der McCarthy-Ära kehrte er nach Europa zurück und fand 1953 Zuflucht, aber auch neue Schwierigkeiten in der DDR. Als Romancier und streitbarer Publizist wurde er vielfach ausgezeichnet und international bekannt. Er gilt als Symbolfigur des aufrechten Gangs und ist einer der maßgeblichen Autoren der deutschen Literatur des 20. Jahrhunderts. Er starb 2001 in Israel.

Flammender Frieden von Stefan Heym

Zuletzt erschienen

Flammender Frieden
  • Flammender Frieden
  • Hörbuch (CD)


Die große Entdeckung: Stefan Heyms auf Deutsch bisher unveröffentlichter Roman!

Stefan Heym, der einer der wichtigsten Intellektuellen im deutschsprachigen Raum werden sollte, war Soldat der US Army, als er diesen Roman unter dem Titel Of Smiling Peace auf Englisch schrieb und 1944 bei einem amerikanischen Verlag veröffentlichte. Zu Heyms 20. Todestag legt Bernhard Robben nun diese Erstübersetzung ins Deutsche vor. Ein mitreißender und tiefgründiger Roman voller Intrigen und Verrat, der nach der Landung der Amerikaner in Nordafrika spielt und vom zähen Ringen um eine aufrechte Haltung inmitten von Opportunisten, Egoisten und Nazis handelt.

Fast achtzig Jahre nach der Erstveröffentlichung macht dieses Werk seine Entstehungszeit auf verblüffende Weise lebendig – eine Zeit, in der es ums nackte Überleben ging und um Neuorientierung in einer Welt in Trümmern.

Inklusive Booklet mit Inge Heym im Interview über das Lebenswerk ihres Mannes Stefan Heym.

Ungekürzte Lesung mit Robert Stadlober

2 MP3-CDs, 12h 41min

Alles von Stefan Heym