SP

Stefan Proske

Der Autor: Stefan Proske, Jahrgang 1962, studierte Rechtswissenschaft an den Universitäten Marburg, Heidelberg und Mannheim. Nach wissenschaftlicher Tätigkeit an der Fakultät für Rechtswissenschaft der Universität Mannheim, legte er 1998 das 2. Staatsexamen in Baden-Württemberg ab. Heute arbeitet er als Rechtsanwalt in Hamburg.

Unternehmenssanierung von Stefan Proske

Zuletzt erschienen

Unternehmenssanierung

Unternehmenssanierung

Buch (Gebundene Ausgabe)

ab 158,99€

Der Regierungsentwurf zur Umsetzung der EU-Richtlinie zum vorinsolvenlichen Restrukturierungsrahmen sieht die Einführung eines neuen Sanierungsgesetzes (StaRUG) vor, das voraussichtlich zum 1.1.2021 in Kraft treten soll und erhebliche Auswirkungen auf die Sanierungs- und Insolvenzpraxis haben wird. Die Neuauflage stellt u.a. den Anwendungsbereich und Umfang des Stabilisierungs- und Restrukturierungsrahmens nach dem StaRUG vor. Das neue Kapitel zum vorinsolvenzlichen Restrukturierungsrahmen greift aktuelle Fragestellungen auf, das Thema Eigenverwaltung wird vor dem Hintergrund der Ergebnisse der ESUG-Evaluation vertieft dargestellt. Neu sind Beiträge mit Alternativen zur Sanierung nach deutschem Recht.

Das Handbuch vermittelt den bewährten multidisziplinären Ansatz von Recht, Wirtschaft und Steuern mit seinen Wechselwirkungen. Die Unternehmenssanierung wird mit Schwerpunkt auf insolvenzabwehrende Möglichkeiten, aber auch mit den Optionen der Insolvenzordnung ausführlich dargestellt. Die Verfasser erläutern die Erstellung, Beurteilung und Umsetzung von Sanierungskonzepten, vor allem in bilanzieller, finanzwirtschaftlicher und organisatorischer Hinsicht. Übergreifende Themen, wie z.B. Arbeitsrecht, Beschäftigungsgesellschaften, Steuern, Konzernproblematiken und grenzüberschreitende Fallgestaltungen, werden in besonderen Kapiteln behandelt.

Der Schwerpunkt des Werkes liegt beim Aufzeigen von praktikablen Lösungen für juristische, betriebswirtschaftliche und steuerrechtliche Fragestellungen. Fallbeispiele, Checklisten und Schaubilder sind zur Veranschaulichung und als Arbeitshilfe eingesetzt.
Aus dem Inhalt:
-Unternehmenssanierung als Managementaufgabe mit Handlungsempfehlungen (zunehmende Bedeutung des CRO)
-Operative und strategische Sanierung (Insolvenzantragspflichten, Erneuerung der Unternehmensstrategie)
-Finanzielle und bilanzielle Restrukturierung
-Haftungsrisiken in der Krise
-Sanierung in der Insolvenz in Zeiten des ESUG 2.0 (Eigenverwaltung, Schutzschirm, Debt-Equity-Swap, übertragende Sanierung)
-Ausgewählte Einzelfragen zu u.a. arbeitsrechtlichen Rahmenbedingungen, Steuern in Sanierung und Insolvenz, dem Konzerninsolvenzrecht, grenzüberschreitenden Sanierungen nach der neuen EuInsVO.
-Branchenspezifische Probleme mit Fallbeispielen (Automobilzuliefererindustrie, Finanzdienstleister, Immobilien).

Alles von Stefan Proske