TB

Thomas Brasch

Thomas Brasch, Dichter, Dramatiker, Filmschaffender und Übersetzer, eine der markantesten Figuren der neuen deutschen Literatur, wurde 1945 in Westow/Yorkshire (England) als Sohn jüdischer Emigranten geboren. Bis zu dem Jahr, in dem er die DDR verliess (1976), lebte er in Ostberlin. 1977 erschien sein bekanntestes Buch, der Erzählband Vor den Vätern sterben die Söhne. 2001 ist er in Berlin gestorben..
Christa Wolf, geboren 1929 in Landsberg/Warthe (Gorzów Wielkopolski), lebte in Berlin und Woserin, Mecklenburg-Vorpommern. Ihr Werk wurde mit zahlreichen Preisen, darunter dem Georg-Büchner-Preis, dem Thomas-Mann-Preis und dem Uwe-Johnson-Preis, ausgezeichnet. Sie verstarb am 1. Dezember 2011 in Berlin.
Am Rand eines Erdteils von Thomas Brasch

Jetzt vorbestellen

Am Rand eines Erdteils

Am Rand eines Erdteils

Hörbuch (CD)

ab 24,99€

Thomas Brasch ist das wohl einzige deutsch-deutsche Enfant terrible. Der Sohn des ehemaligen stellvertretenden DDR-Kulturministers Horst Brasch verließ 1976 gemeinsam mit seiner damaligen Freundin Katharina Thalbach die DDR, um in der BRD seine Werke zu eröffentlichen. Schonungslos kritisierte er darin die gesellschaftlichen Verhältnisse in Ost und West. Rücksicht nahm er weder auf seine Leser noch auf sich selbst. Bis zum Exzess trieb er sein Schreiben und sein Leben. Eigentlich müssten sich längst Legenden um Brasch ranken. Ganz im Gegenteil aber ist er nahezu in Vergessenheit geraten. (Thomas Hummitzsch)

Alles von Thomas Brasch