TB

Tillmann Böss


Tillmann Böß studierte Rechtswissenschaften an der Universität Heidelberg und war als wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut für deutsches, europäisches und internationales Strafrecht und Strafprozessrecht der Universität Heidelberg beschäftigt. Nach dem Rechtsreferendariat in Berlin trat er in die Justiz des Landes Hessen ein, wo er heute als Richter tätig ist.

Zum Verhältnis von Tat- und Täterbegriff im Strafrecht von Tillmann Böss

Zuletzt erschienen

Zum Verhältnis von Tat- und Täterbegriff im Strafrecht

Zum Verhältnis von Tat- und Täterbegriff im Strafrecht

Buch (Taschenbuch)

ab 44,20€


Den Diskurs über die Frage des «richtigen» Tatbegriffs wie auch denjenigen über die Frage des «richtigen» Täterbegriffs wird man als «Dauerbrenner» der deutschen Strafrechtswissenschaft bezeichnen können. Der Autor beleuchtet die Wechselbezüglichkeit dieser beiden Themenkreise und analysiert, welches Tatbestandsverständnis den gängigen Tätertheorien zugrunde liegt. Aus der Erkenntnis, dass es den gängigen Täterkonzepten an hinreichender Tatbestandsbezogenheit fehlt, folgt die Forderung nach einem streng tatbestandsbezogenen Täterkonzept. Die Grundzüge eines solchen entwickelt der Autor sodann unter Betrachtung der dogmatischen Folgen des Postulats.

Alles von Tillmann Böss