VG

Victor Gunn

Victor Gunn (eigentlich Edwy Searles Brooks; * 11. November 1889 in London; † 2. Dezember 1965) war ein englischer Schriftsteller, der über 1000 Romane und Erzählungen schrieb. Brooks veröffentlichte auch unter den Pseudonymen Robert W. Comrade, Berkeley Gray, Carlton Ross und Rex Madison.

Als Victor Gunn verfasste er in der Zeit zwischen 1939 und 1965 gut 40 sehr erfolgreiche Krimis. Hauptpersonen darin waren der unfreundliche, aber geniale Inspektor William (Bill) Cromwell, genannt 'Ironside' oder 'Old Iron', von Scotland Yard und sein unbekümmerter, stets elegant gekleideter Assistent Johnny Lister.

Der Süsse Duft des Todes von Victor Gunn

Zuletzt erschienen

Der Süsse Duft des Todes
  • Der Süsse Duft des Todes
  • Buch (Taschenbuch)

Skandal in Llangethy, einem kleinen Dorf in Wales! Enoch Spencer, der Gutsbesitzer, hat seine Frau verlassen und ist mit Effie Ford, der kleinen Schlampe, durchgebrannt.
Damit jedoch tut man Enoch Spencer bitter unrecht: In Wirklichkeit liegt er seit zwei Tagen tot in einem Graben - mit eingeschlagenem Schädel.
Chefinspektor Cromwell von Scotland Yard und sein Assistent Johnny Lister übernehmen den Fall...

Der Roman DER SÜSSE DUFT DES TODES von Victor Gunn (eigentlich Edwy Searles Brooks; * 11. November 1889 in London; † 2. Dezember 1965) erschien erstmals im Jahr 1961; eine deutsche Erstveröffentlichung erfolgte im gleichen Jahr (unter dem Titel IN BLINDER PANIK).
Der Apex-Verlag veröffentlicht eine durchgesehene Neuausgabe dieses Klassikers der Kriminal-Literatur in seiner Reihe APEX CRIME.

Alles von Victor Gunn