WS

Whitley Strieber

WHITLEY STRIEBER wurde am 13. Juni 1945 in San Antonio, Texas, geboren, wo er bis zum Tod seiner Frau Anne mit ihr gemeinsam lebte. Er schrieb bisher mehr als vierzig Bücher. Bereits sein Erstling »Wolfsbrut« (The Wolfen) wurde 1981 als »Wolfen« verfilmt, mit einem Cameo-Auftritt des Sängers Tom Waits. Weltweit bekannt wurde er zwei Jahre später durch die Verfilmung seines Romans »Der Kuss des Todes« (The Hunger) unter dem Titel »Begierde« mit David Bowie und Catherine Deneuve in den Hauptrollen, auf dessen zwei Roman-Fortsetzungen in den 2000ern TV-Optionen genommen wurden. Anfang der 1980er Jahre entstanden gemeinsam mit James Kunetka die New York Times-Bestsellerromane »Warday« und »Nature's End«. Ende der 1980er machte er durch seine Behauptung, er sei von außerirdischen Wesen entführt worden, auf sich aufmerksam. Diese Erfahrungen verarbeitete er in dem autobiografischen Sachbuch »Communion«, das als Vorlage zu dem Film »Die Besucher« mit Christopher Walken diente, und dem mit »Transformation« und »Breakthrough« zwei weitere Dokumentationen des Kontakts mit den Besuchern folgten. Sein gemeinsam mit Art Bell entstandener Roman »Sturmwarnung« diente Roland Emmerich als Inspiration für den Kino-Blockbuster »The Day After Tomorrow« (2004) mit Dennis Quaid in der Hauptrolle. 2016 entstanden nach seiner Graphic-Novel-Miniserie die TV-Serie »The Nye Incidents«, in dem eine Wissenschaftlerin das Opfer einer Alien-Entführung sucht, sowie nach seiner »Alien Hunters«-Buchtrilogie dreizehn Episoden der Amazon-Serie »Hunter«. Einzigartig ist seine Doppelkarriere als Romanautor und als Verfechter spiritueller Konzepte wie der Existenz jenseitiger Welten und außerirdischen Lebens, denen er durch seine Website und seinen Podcast Dreamland breiten Raum gibt. Seine Frau Anne, mit der er von 1970 bis 2015 verheiratet war, galt als Lehrerin und Expertin für Kontakterfahrungen mit außerirdischen sowie geistigen Wesen und das Leben nach dem Tod. Viele, die sie kannten, hielten sie wegen ihrer kraftvollen, einfachen spirituellen Lehren und ihrer persönlichen Reinheit für eine »verborgene Meisterin«. Das Buch »Die Seele im Jenseits« setzt ihren jahrzehntelangen gemeinsamen Erfahrungen und Überzeugungen kenntnisreich ein Denkmal, während »Eine Neue Welt« erstmals die Nahbegegnungs-Erfahrungen des Autors der letzten dreißig Jahre offenlegt. Es ist außerdem eine Aufforderung an die Menschen, den Kontakt mit den Besuchern zu suchen – anlässlich des Beginns der Neuen Zeit mit ihren unzähligen neuen Möglichkeiten. »Jesus« ist das bisher provokanteste Buch seiner schriftstellerischen Laufbahn.

JESUS (Ungekürzte Lesung) von Whitley Strieber

Jetzt vorbestellen

JESUS (Ungekürzte Lesung)

JESUS (Ungekürzte Lesung)

Hörbuch (MP3-CD)

ab 19,99€

Ein wissenschaftliches Meisterwerk und ein völlig neuer Ansatz für die Bedeutung und Botschaften Jesu: Was, wenn er wirklich Wunder vollbracht hat, aber durch Kräfte, die in uns allen verborgen sind?

Whitley Strieber ist eine literarische Legende. Als Autor von so einflussreichen Büchern wie »Die Besucher«, »Die Seele im Jenseits« und »Eine Neue Welt« gehört er zu den kulturellen Kräften unserer Zeit.
JESUS ist das provokanteste Buch seiner Karriere.

Sein neues Buch ist zugleich ein wissenschaftliches Meisterwerk und ein völlig neuer Ansatz für die Bedeutung und Botschaften Jesu. Es erscheint zu einer Zeit, in der die westliche Welt gespalten ist zwischen einer abnehmenden Zahl von Gläubigen, die an die christliche Lehre glauben, und einer ständig wachsenden Zahl von Menschen, die der Meinung sind, dass Jesus nichts weiter gewesen sei als ein religiöser Eiferer, der wegen des Verbrechens der Aufwiegelung hingerichtet wurde. Was, wenn keiner dieser Ansätze richtig ist? Was wäre, wenn Jesus wirklich Wunder vollbracht hat, einschließlich der Auferstehung, aber dass er menschliche Kräfte ausgeübt hat, die in uns allen verborgen sind und von denen wir nur nicht ahnen, dass sie da sind?

Durch die Erforschung des Lebens Jesu und seiner Lehren wirft das vorliegende Buch ein ganz neues Licht auf die Bedeutung und die Kraft seiner Gleichnisse. Es erforscht die Geheimnisse des Thomas- und des Marien-Evangeliums, erfüllt sie mit neuen Einsichten und erklärt, wie es zur Kreuzigung kam. Es befasst sich auch mit den Fragen, die das Turiner Grabtuch weiterhin umgeben, und untersucht sowohl die wissenschaftlichen Erkenntnisse, die zu dem Schluss kamen, dass es eine mittelalterliche Fälschung war, als auch neuere Studien, die gezeigt haben, dass es etwas ganz anderes ist. Es untersucht, was nach dem Tod Jesu geschah, was zu der extremen Gewalt führte, die die gesamte polytheistische Kultur des Römischen Reiches zerstörte, und schildert, warum diese größte aller menschlichen Revolutionen stattfand. Dabei wird sie mit den Pandemien und unkontrollierbaren Migrationen in Verbindung gebracht, die aus einem Klimawandel resultierten, der um 150 n. Chr. begann und zu außergewöhnlichen Störungen führte, welche die Römer, die nichts von den Aktivitäten der Sonne wussten, ihren Göttern anlasteten.

»Whitley Striebers Sichtweise auf Jesus regt zum Nachdenken an und überrascht. Dies ist eine wichtige Untersuchung, gefüllt mit neuen Erkenntnissen. Äußerst empfehlenswert!« - Graham Hancock, Autor von »Die Magie der Götter« und »Unterwelt«

»Sehr weise und befriedigend für den zeitgenössischen Geist.« - Toby Johnson, Autor von »Entdecke deinen eigenen wahren Mythos«

Alles von Whitley Strieber