WT

Wulfhild Tank

Wulfhild Tank wurde 1940 in Dortmund geboren und wuchs in einem kleinen Einfamilienhaus mit vier Geschwistern auf.

Bereits als Dreizehnjährige lernte Wulfhild Tank im Gymnasium die Technik des Scherenschnitts kennen. Blumenbilder und Märchen-Illustrationen waren der Anfang in dieser schwarz-weißen Ausdrucksform, die ihren gedanklichen Vorstellungen am besten entsprach. Das hauptsächliche Thema ihrer Bilder war immer der Mensch in seinem Verhältnis zu sich selbst, zu anderen und zur Natur.

Heute ist Wulfhild Tank als freischaffende Künstlerin, Autorin und Scherenschnitterin äußerst vielseitig. Ihre Scherenschnitte sind außerordentlich fein und exakt gestaltet. Das Blatt vor der Schere, nicht vor dem Mund ist ihr Motto. Die Künstlerin hat bereits im deutschen Scherenschnittmuseum in Vreden, sowie auf zahlreichen regionalen und überregionalen Einzel- und Sammelausstellungen ausgestellt.

Bei ihr verbinden sich Gedankliches und Naturphilosophisches mit Erfindungsreichtum, guter Komposition und ausgefeilter Technik. Ihre Themen sind vielfältig und gehen über die gängigen Blumenmotive hinaus, z.B. mit Gesellschaftskritik, Suchterscheinungen und Mediengebrauch

Das Schreiben von Gedichten und Kurzgeschichten begleitet sie bis heute. Sie verfasste ihr Buch "Leben in Zeit und in Raum. Scherenschnitte und Gedichte", (keine ISBN), sie ist Mitautorin des Buches -Treffpunkt Schlanke Mathilde (ISBN 978-3-89733-334-5) und sie ist Autorin des Buches "Schwelbrand" mit etlichen Scherenschnittbildern (keine ISBN).
Kleinere und größere Probleme im Alltag von Wulfhild Tank

Zuletzt erschienen

Kleinere und größere Probleme im Alltag

Kleinere und größere Probleme im Alltag

Buch (Taschenbuch)

ab 7,50€

Kurzgeschichten und Gedichte sprechen von kleineren und größeren Problemen im Alltag: Im Familienleben, bei neuen Situationen, in engen Beziehungen oder bei Entwicklungen des Einzelnen. Jedem könnte Ähnliches passiert sein; jeder könnte es in seiner näheren Umgebung gesehen haben.
Die Werke sollen sagen: Du bist nicht allein; andere müssen genauso damit fertig werden. Schon das ist hilfreich.

Alles von Wulfhild Tank