Buchhändler*innen im Portrait

Meine Lieblingsbuchhändler*innen

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Profilbild von Matthias Kesper Matthias Kesper Buchhandlung: Thalia Kassel
0 Rezensionen 99+ Follower
Meine letzte Rezension Live at The New Victoria von Slade
Nachdem die erste offizielle Vinyl-Ausgabe von SLADE - Live at Reading, gelinde gesagt, eine Frechheit war, habe ich gezögert, jetzt mir auch noch "Live at the New Victoria" zuzulegen. Denn wieder steht die Firma BMG dahinter, wieder wurde im nicht näher genannten tschechischen Presswerk produziert, aber hey, it`s SLADE and "No risk, no Fun"! Und davon gibt es hier mehr als genug: Zwei Platten, klares Vinyl, blau gesplattered, tadellos gefertigt, keinerlei Nebengeräusche, ein Konzert-Mitschnitt (aus 1975 ?), als die Band "live" wie eine Präzisions-Maschine lief! Einziges Manko: Keinerlei Angaben, wer das Ganze gemastered hat, nichts zum Auftritt der Band selbst, und das Publikum ist zu weit nach hinten gemischt. Aber ansonsten ein Leckerbissen für alle Fans des gepflegten Lärms :-) 12 Tracks, die allesamt genial eingespielt wurden, Noddy Holder in Hochform, sogar mal als Meister der, etwas, leiseren Töne, alle Ansagen sind dabei - und die allein sind fast schon das Geld wert! Witzig, pointiert, gelungen. "Far far away" gab`s, meine ich, nie besser, ebenso wie "How does it feel". "Thanks for the memory" brachial, "Let the good times roll" swingend, ganz stark! Und bei "The bangin` man" darf Dave Hill dann auch mal so richtig die Sau rauslassen... Dieses Doppel-Album ist die logische und gelungene Fortschreibung des fantastischen Albums "Slade - Alive", zum immer wieder hören, laut, noch lauter, oder wie es die Band Jahre später so sinnig formulierte: "Til deaf do us part!" :-)
ab 37,99 €
Live at The New Victoria
5/5
5/5

Live at The New Victoria

Nachdem die erste offizielle Vinyl-Ausgabe von SLADE - Live at Reading, gelinde gesagt, eine Frechheit war, habe ich gezögert, jetzt mir auch noch "Live at the New Victoria" zuzulegen. Denn wieder steht die Firma BMG dahinter, wieder wurde im nicht näher genannten tschechischen Presswerk produziert, aber hey, it`s SLADE and "No risk, no Fun"! Und davon gibt es hier mehr als genug: Zwei Platten, klares Vinyl, blau gesplattered, tadellos gefertigt, keinerlei Nebengeräusche, ein Konzert-Mitschnitt (aus 1975 ?), als die Band "live" wie eine Präzisions-Maschine lief! Einziges Manko: Keinerlei Angaben, wer das Ganze gemastered hat, nichts zum Auftritt der Band selbst, und das Publikum ist zu weit nach hinten gemischt. Aber ansonsten ein Leckerbissen für alle Fans des gepflegten Lärms :-) 12 Tracks, die allesamt genial eingespielt wurden, Noddy Holder in Hochform, sogar mal als Meister der, etwas, leiseren Töne, alle Ansagen sind dabei - und die allein sind fast schon das Geld wert! Witzig, pointiert, gelungen. "Far far away" gab`s, meine ich, nie besser, ebenso wie "How does it feel". "Thanks for the memory" brachial, "Let the good times roll" swingend, ganz stark! Und bei "The bangin` man" darf Dave Hill dann auch mal so richtig die Sau rauslassen... Dieses Doppel-Album ist die logische und gelungene Fortschreibung des fantastischen Albums "Slade - Alive", zum immer wieder hören, laut, noch lauter, oder wie es die Band Jahre später so sinnig formulierte: "Til deaf do us part!" :-)

Matthias Kesper
  • Matthias Kesper
  • Buchhändler*in

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Live at The New Victoria von Slade

Meine Rezensionen

Rezensionen

Rezensionsdatum: absteigend

Filter

Kategorie

Autor

Altersempfehlung

Sterne

Rezensionsdatum: absteigend