Buchhändler/-innen im Portrait

Meine Lieblingsbuchhändler/-innen

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Profilbild von Holger Voncken Holger Voncken Buchhandlung: Thalia Siegburg
0 Rezensionen 26 Follower
Meine letzte Rezension Jovantore von Daniel Eichinger
"Jovantore" ist ein Ort voller Leid, Schmerz und Elend. Hinzu kommt: Auf dieser Welt verstärkt die "dunkle Saat" alles, womit sie in Berührung kommt. Und da hier so viele Wesen leiden, verstärkt diese unheimliche Kraft vor allem Leid, Angst und Alpträume. Um der dunklen Saat im Boden und den finstren Wäldern zu entkommen, haben die Bewohner von Jovantore immer weiter in die Höhe gebaut. Und inmitten dieses unüberichtlichen Ortes stoßen wir auf Rita. Seit sie denken kann, ist da dieses Ticken in ihrem Kopf. Mal leiser, mal lauter, doch immer da. Bis sie eines Tages eine alte Frau - eine Hexe? - trifft. Ab diesem Moment werden wir gemeinsam mit dieser rätselhaften jungen Frau in einen Strudel aus bizarren Wesen, Dunkelheit und Gewalt gezogen. Kann Rita sich aus diesem Alptraum befreien? Oder ist Jovantore dem Untergang geweiht? Daniel Eichinger hat mit diesem Band eine wirklich bildgewaltige, verstörende und beeindruckende Welt geschaffen. Diese unglaublich detailliert gezeichnete, düstere und actionreiche Darf-Fantasy-Geschichte ist eines der stärksten Debüts des Jahres. Volle Empfehlung, nicht nur für Horror- und Fantasy-Fans! (Die Erstauflage kommt mit einem hochwerigen Print.)
ab 20,00 €
Jovantore
5/5
5/5

Jovantore

"Jovantore" ist ein Ort voller Leid, Schmerz und Elend. Hinzu kommt: Auf dieser Welt verstärkt die "dunkle Saat" alles, womit sie in Berührung kommt. Und da hier so viele Wesen leiden, verstärkt diese unheimliche Kraft vor allem Leid, Angst und Alpträume. Um der dunklen Saat im Boden und den finstren Wäldern zu entkommen, haben die Bewohner von Jovantore immer weiter in die Höhe gebaut. Und inmitten dieses unüberichtlichen Ortes stoßen wir auf Rita. Seit sie denken kann, ist da dieses Ticken in ihrem Kopf. Mal leiser, mal lauter, doch immer da. Bis sie eines Tages eine alte Frau - eine Hexe? - trifft. Ab diesem Moment werden wir gemeinsam mit dieser rätselhaften jungen Frau in einen Strudel aus bizarren Wesen, Dunkelheit und Gewalt gezogen. Kann Rita sich aus diesem Alptraum befreien? Oder ist Jovantore dem Untergang geweiht? Daniel Eichinger hat mit diesem Band eine wirklich bildgewaltige, verstörende und beeindruckende Welt geschaffen. Diese unglaublich detailliert gezeichnete, düstere und actionreiche Darf-Fantasy-Geschichte ist eines der stärksten Debüts des Jahres. Volle Empfehlung, nicht nur für Horror- und Fantasy-Fans! (Die Erstauflage kommt mit einem hochwerigen Print.)

Holger Voncken
  • Holger Voncken
  • Buchhändler/-in

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Jovantore von Daniel Eichinger

Meine Rezensionen

Rezensionen

Rezensionsdatum: absteigend

Filter

Kategorie

Autor

Altersempfehlung

Sterne

Rezensionsdatum: absteigend