Buchhändler/-innen im Portrait

Meine Lieblingsbuchhändler/-innen

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Profilbild von Nico Leonhardt Nico Leonhardt Buchhandlung: Thalia Dortmund – Thier-Galerie
0 Rezensionen 16 Follower
Meine letzte Rezension Ich war der Hitler von Köln von Axel Reitz
Wie kam ich dazu, dieses Buch zu lesen, als Kind der 80/90er und junger erwachsener Anfang der Jahrtausendwende habe ich die Radikalen teilweise erlebt und medial mitbekommen. Ich wuchs in einer Großstadt in Sachsen auf und konnte miterleben, was sich da so alles tummelte. Mit dieser Szene hatte ich nie etwas am Hut, aber als interessierter Mensch stieß man medial irgendwann auf Axel Reitz. Axel Reitz ist ja aus seiner Anti-Radikalisierungsarbeit ziemlich bekannt. In Vorträgen und Videos nutzt er häufig Beispiele aus seiner eigenen Biografie bzw. seiner eigenen Radikalisierung, um zu erklären, wie Extremismus funktioniert (und auf welche Typen man da trifft). Er beschreibt ausführlich und nicht belehrend welche Gründe ihn dazu bewegte sich zu radikalisieren und vor allem was mich wirklich erschreckt hat, wie alt er war als er sich dieser kruden Weltanschauung widmete. Es liest sich sehr gut und man bekommt durch Fußnoten und Kommentare eine gute Erklärung wie die extremen egal welcher Art ihre Anhänger rekrutieren. Es sollte definitiv in Schulen gelesen werden, damit kann man sehr gute Aufklärungsarbeit leisten. Von mir gibt es Empfehlung für alle die sich für dieses Thema interessieren.
ab 18,99 €
Ich war der Hitler von Köln
5/5
5/5

Ich war der Hitler von Köln

Wie kam ich dazu, dieses Buch zu lesen, als Kind der 80/90er und junger erwachsener Anfang der Jahrtausendwende habe ich die Radikalen teilweise erlebt und medial mitbekommen. Ich wuchs in einer Großstadt in Sachsen auf und konnte miterleben, was sich da so alles tummelte. Mit dieser Szene hatte ich nie etwas am Hut, aber als interessierter Mensch stieß man medial irgendwann auf Axel Reitz. Axel Reitz ist ja aus seiner Anti-Radikalisierungsarbeit ziemlich bekannt. In Vorträgen und Videos nutzt er häufig Beispiele aus seiner eigenen Biografie bzw. seiner eigenen Radikalisierung, um zu erklären, wie Extremismus funktioniert (und auf welche Typen man da trifft). Er beschreibt ausführlich und nicht belehrend welche Gründe ihn dazu bewegte sich zu radikalisieren und vor allem was mich wirklich erschreckt hat, wie alt er war als er sich dieser kruden Weltanschauung widmete. Es liest sich sehr gut und man bekommt durch Fußnoten und Kommentare eine gute Erklärung wie die extremen egal welcher Art ihre Anhänger rekrutieren. Es sollte definitiv in Schulen gelesen werden, damit kann man sehr gute Aufklärungsarbeit leisten. Von mir gibt es Empfehlung für alle die sich für dieses Thema interessieren.

Nico Leonhardt
  • Nico Leonhardt
  • Buchhändler/-in

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Ich war der Hitler von Köln von Axel Reitz

Meine Lieblingswerke

  • Batman: Die drei Joker von Geoff Johns
    5/5

    Batman: Die drei Joker

    Schöne Zeichnungen, dazu sehr düster gestaltet und streckenweise sehr explizit in der Darstellung. So muss ein Comic sein. Die Idee, der oder die Joker werden von Batman, Batgirl und Jason gejagt und teilweise zur Strecke gebracht. Mit einer neuen Härte und einer sehr dunklen Herangehensweise die mich nachhaltig beeindruckt hat. Da ich schon lange ein großer Fan vom Clownprinz des Verbrechens bin, waren meine Erwartungen groß - wurde aber in keinster Weise enttäuscht. Alle wichtigen Facetten vom Joker spielen eine wichtige Rolle (Killing Joke, Red Hood). Alle drei Bände haben mich von der ersten bis zur letzten Seite in den Bann gezogen. Die Geschichten zeigen auf, welche Mühe und Entbehrungen die Helden in Kauf nehmen müssen, um den bösesten, fiesesten und unberechenbarsten Schurken im Dc Universum dingfest zu machen. Der oder die Joker begehen Verbrechen willkürlich und immer auf eine Weise die in den jeweiligen Epochen vom Joker seine Anwendung fanden. Egal ob durch seine Giftblume am Anzug oder mit der Brechstange, er oder sie lassen keine Fragen offen, wer Chef im Ring sein möchte und wie er seine Obsession ausleben kann und möchte. Es wurde einiges offen gelassen, damit wir immer mit neuen Ideen und makaberen Jokern auch in Zukunft versorgt werden können. Wir können also gespannt sein ………

    Nico Leonhardt
    • Nico Leonhardt
    • Buchhändler/-in Thalia Dortmund – Thier-Galerie

    Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

    Batman: Die drei Joker von Geoff Johns

Meine Rezensionen

Rezensionen

Rezensionsdatum: absteigend

Filter

Kategorie

Autor

Altersempfehlung

Sterne

Rezensionsdatum: absteigend