• Der Feind in meinem Bett
  • Der Feind in meinem Bett
  • Der Feind in meinem Bett
  • Der Feind in meinem Bett
  • Der Feind in meinem Bett
  • Der Feind in meinem Bett
  • Der Feind in meinem Bett
  • Der Feind in meinem Bett
  • Der Feind in meinem Bett
  • Der Feind in meinem Bett

Inhaltsverzeichnis

Original Kino-Trailer - Interview-Ausschnitte

Der Feind in meinem Bett

9,99 € inkl. gesetzl. MwSt.

Lieferbar in 3 - 5 Tagen

zzgl. Versandkosten

Weitere Formate

Beschreibung

Auf den ersten Blick sind Laura und Martin Burney das ideale Paar. Aber das scheinbar harmonische Leben im Traumhaus am Strand trügt - Martin ist ein unberechenbarer Psychopath, der seine Frau seelisch und körperlich mißhandelt. Verzweifelt schmiedet Laura Fluchtpläne. Bei einer Segelpartie sieht sie ihre letzte Chance: Laura erleidet einen "Tödlichen Unfall" und flieht in eine weit entfernte Kleinstadt. Dort soll ihr neues Leben anfangen. Aber Laura hat ihre Rechnung ohne Martin gemacht. Der weiß nämlich inzwischen, daß seine Frau nicht wirklich ertrunken ist...

Details

Beschreibung

Details

  • Medium

    DVD

  • Anzahl

    1

  • FSK

    Freigegeben ab 16 Jahren

  • Studio Twentieth Century Fox
  • Genre

    Drama/Thriller

  • Spieldauer

    95 Minuten

  • Originaltitel Sleeping with the Enemy
  • Sprache

    Deutsch, Englisch, Spanisch (Untertitel: Spanisch, Englisch)

  • Tonformat

    Deutsch: DD 2.0 Stereo, Englisch: DD 2.0 Stereo, Spanisch: DD 2.0 Stereo

  • Bildformat

    16:9 (1:1,85)

  • Regisseur Joseph Ruben
  • Komponist Jerry Goldsmith
  • Erscheinungsdatum

    06.09.2001

  • Produktionsjahr

    1990

  • EAN

    4010232007865

Das meinen unsere Kund*innen

3.6/5.0

5 Bewertungen

5 Sterne

4 Sterne

3 Sterne

2 Sterne

1 Sterne

(0)

2/5

Spannung kurzweilig

Don Alegre aus Bayern am 28.03.2021

Bewertet: Film (DVD)

Es fängt ja wirklich gut an, und man hat keinerlei Problem, sowohl Roberts als auch Bergin ihren jeweiligen Part abzunehmen. Bildgewaltig, spektakulär und gleichzeitig doch redundant in Farbe und Architektur startet dieser Thriller in der Verkörperung von abartiger Dominanz und Angst geplagter Abhängigkeit in seinen Time-Frame von knapp 1 ½ Stunden, um dann jäh sein Ende in einem unglaubwürdig konstruierten Segelturn zu finden. Platsch, weg sind sie, und sie, die bis dahin aufgebaute Spannung und übrig bleibt eine Klischee beladene Weiterführung der Story mit etwas Frösteln hier und da. Nicht vergessen werden die wirklich große, zu allem Geschehenen antagonistische Liebe in der neuen Identität, die kurzen Beine einer scheinbar genialen Vorbereitung hierzu und das in Schritten unerwartete Anrollen des psychopathischen Dampfhammers gezeichnet von skrupelloser Eiseskälte und schrittweisen Zwängen zu markanten Erinnerungen an Gewesenes. Soweit so gut, addieren sich aber hierzu noch lächerlich schlechte Kopien legendärer Szenen von offenen Türen, klappernden Fenstern, schwingenden Vorhängen und ein Duschbad, dann verliert sich so ein Streifen schnell als Belanglosigkeit in der Welt der Psychothriller. Das Thema und ein erfolgsversprechender roter Faden wären da gewesen, leider doch nutzen weder Regisseur noch Schauspieler diese Gelegenheit, und somit wälzen sich schnell Szene um Szene stereotyp dem letzten, theatralischen Viertel entgegen, welches an sich dann auch eher an eine Komödie denn einen Thriller erinnert. ... ein Film, den man nicht wirklich gesehen geschweige besitzen muss ;-) ________ Besetzung * Julia Roberts : Laura Burney / Sara Waters * Patrick Bergin : Martin Burney (der Ehemann) * Kevin Anderson : Ben Woodward (Lehrer und Freund) * Elizabeth Lawrence : Chloe Williams * Kyle Secor : Fleishman * Claudette Nevins : Dr. Rissner * Tony Abatemarco : Locke * Marita Geraghty : Julie * Harley Venton : Garber

2/5

Spannung kurzweilig

Don Alegre aus Bayern am 28.03.2021
Bewertet: Film (DVD)

Es fängt ja wirklich gut an, und man hat keinerlei Problem, sowohl Roberts als auch Bergin ihren jeweiligen Part abzunehmen. Bildgewaltig, spektakulär und gleichzeitig doch redundant in Farbe und Architektur startet dieser Thriller in der Verkörperung von abartiger Dominanz und Angst geplagter Abhängigkeit in seinen Time-Frame von knapp 1 ½ Stunden, um dann jäh sein Ende in einem unglaubwürdig konstruierten Segelturn zu finden. Platsch, weg sind sie, und sie, die bis dahin aufgebaute Spannung und übrig bleibt eine Klischee beladene Weiterführung der Story mit etwas Frösteln hier und da. Nicht vergessen werden die wirklich große, zu allem Geschehenen antagonistische Liebe in der neuen Identität, die kurzen Beine einer scheinbar genialen Vorbereitung hierzu und das in Schritten unerwartete Anrollen des psychopathischen Dampfhammers gezeichnet von skrupelloser Eiseskälte und schrittweisen Zwängen zu markanten Erinnerungen an Gewesenes. Soweit so gut, addieren sich aber hierzu noch lächerlich schlechte Kopien legendärer Szenen von offenen Türen, klappernden Fenstern, schwingenden Vorhängen und ein Duschbad, dann verliert sich so ein Streifen schnell als Belanglosigkeit in der Welt der Psychothriller. Das Thema und ein erfolgsversprechender roter Faden wären da gewesen, leider doch nutzen weder Regisseur noch Schauspieler diese Gelegenheit, und somit wälzen sich schnell Szene um Szene stereotyp dem letzten, theatralischen Viertel entgegen, welches an sich dann auch eher an eine Komödie denn einen Thriller erinnert. ... ein Film, den man nicht wirklich gesehen geschweige besitzen muss ;-) ________ Besetzung * Julia Roberts : Laura Burney / Sara Waters * Patrick Bergin : Martin Burney (der Ehemann) * Kevin Anderson : Ben Woodward (Lehrer und Freund) * Elizabeth Lawrence : Chloe Williams * Kyle Secor : Fleishman * Claudette Nevins : Dr. Rissner * Tony Abatemarco : Locke * Marita Geraghty : Julie * Harley Venton : Garber

4/5

Großartige Julia Roberts in ernster Rolle

Armin K. aus Stuttgart am 28.03.2021

Bewertet: Film (DVD)

Zur Abwechslung spielt Julia Roberts nicht die starke, selbstbewusste Frau (wie in „Pretty Woman“ oder „Being Malkovitch“). Vielmehr stellt sie in diesem Thriller eine gedemütigte Frau dar, die von ihrem Ehemann misshandelt, geschlagen und unterdrückt wird. Letztlich sieht sie nur einen Ausweg, um der Hölle ihrer Ehe zu entfliehen: sie täuscht ihren eigenen Tod durch Ertrinken vor und taucht in einer anderen Stadt unter. Doch kommt ihr Mann hinter den Plan und beginnt sich auf die Suche nach seiner Frau zu machen – und er hat dabei keine Versöhnungsabsicht im Kopf! Das tödliche Ende des Films ist etwas vorhersehbar, aber dennoch ist es spannend und für Fans von Julia Roberts sicher ein Muss diesen Film gesehen zu haben. Der Film hat für meinen Geschmack einige Längen und sicherlich ist es kein unterhaltsamer Film, eher ein spannendes und mit Wendungen versehenes Drama. Julia Roberts zeigt hier deutlich, dass sie mehr kann als nur das strahlende Mädchen aus „Pretty Woman“. Hier spielt sie die verzweifelte, gequälte Frau, die ihrer elenden Lage entkommen will und Liebe sucht, während ihr brutaler Mann sie sucht. Ob das häufige Verwenden von Klischees der Geschichte gut tut, ist etwas, was jeder Betrachter selbst entscheiden muss. Die DVD ist bildtechnisch okay, wenn auch klar ein Produkt früherer Tage. Der deutsche und englische Ton ist ebenfalls gut.

4/5

Großartige Julia Roberts in ernster Rolle

Armin K. aus Stuttgart am 28.03.2021
Bewertet: Film (DVD)

Zur Abwechslung spielt Julia Roberts nicht die starke, selbstbewusste Frau (wie in „Pretty Woman“ oder „Being Malkovitch“). Vielmehr stellt sie in diesem Thriller eine gedemütigte Frau dar, die von ihrem Ehemann misshandelt, geschlagen und unterdrückt wird. Letztlich sieht sie nur einen Ausweg, um der Hölle ihrer Ehe zu entfliehen: sie täuscht ihren eigenen Tod durch Ertrinken vor und taucht in einer anderen Stadt unter. Doch kommt ihr Mann hinter den Plan und beginnt sich auf die Suche nach seiner Frau zu machen – und er hat dabei keine Versöhnungsabsicht im Kopf! Das tödliche Ende des Films ist etwas vorhersehbar, aber dennoch ist es spannend und für Fans von Julia Roberts sicher ein Muss diesen Film gesehen zu haben. Der Film hat für meinen Geschmack einige Längen und sicherlich ist es kein unterhaltsamer Film, eher ein spannendes und mit Wendungen versehenes Drama. Julia Roberts zeigt hier deutlich, dass sie mehr kann als nur das strahlende Mädchen aus „Pretty Woman“. Hier spielt sie die verzweifelte, gequälte Frau, die ihrer elenden Lage entkommen will und Liebe sucht, während ihr brutaler Mann sie sucht. Ob das häufige Verwenden von Klischees der Geschichte gut tut, ist etwas, was jeder Betrachter selbst entscheiden muss. Die DVD ist bildtechnisch okay, wenn auch klar ein Produkt früherer Tage. Der deutsche und englische Ton ist ebenfalls gut.

Unsere Kund*innen meinen

Der Feind in meinem Bett

3.6/5.0

5 Bewertungen

0 Bewertungen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

  • artikelbild-0
  • artikelbild-1
  • artikelbild-2
  • artikelbild-3
  • artikelbild-4
  • artikelbild-5
  • artikelbild-6
  • artikelbild-7
  • artikelbild-8
  • artikelbild-9
  • Original Kino-Trailer - Interview-Ausschnitte