Das Inferno

Das Inferno

Roman

eBook

8,99 € inkl. gesetzl. MwSt.

Beschreibung

Nach der Katastrophe beginnt das Grauen

Ein schweres Erdbeben erschüttert Los Angeles. Im darauf folgenden Chaos versucht Clint, zu seiner Familie zurückzukehren. Mit der cleveren Em muss er sich der plündernden und mordenden Horden erwehren, die L. A. heimsuchen. Er muss sich beeilen, denn seine Frau ist unter den Trümmern ihres Hauses verschüttet - und ihrem psychopathischen Nachbarn Stanley hilflos ausgeliefert.

Ultraharter Horror vom heimlichen Meister des Schreckens.

Details

Verkaufsrang

67154

Format

ePUB

Kopierschutz

Nein

Family Sharing

Ja

Text-to-Speech

Nein

Erscheinungsdatum

13.08.2010

Verlag

Penguin Random House

Beschreibung

Details

Format

ePUB

eBooks im ePUB-Format erlauben eine dynamische Anpassung des Inhalts an die jeweilige Display-Größe des Lesegeräts. Das Format eignet sich daher besonders für das Lesen auf mobilen Geräten, wie z.B. Ihrem tolino, Tablets oder Smartphones.

Kopierschutz

Nein

Dieses eBook können Sie uneingeschränkt auf allen Geräten der tolino Familie, allen sonstigen eReadern und am PC lesen. Das eBook ist nicht kopiergeschützt und kann ein personalisiertes Wasserzeichen enthalten. Weitere Hinweise zum Lesen von eBooks mit einem personalisierten Wasserzeichen finden Sie unter Hilfe/Downloads.

Family Sharing

Ja

Mit Family Sharing können Sie eBooks innerhalb Ihrer Familie (max. sechs Mitglieder im gleichen Haushalt) teilen. Sie entscheiden selbst, welches Buch Sie mit welchem Familienmitglied teilen möchten. Auch das parallele Lesen durch verschiedene Familienmitglieder ist durch Family Sharing möglich. Um eBooks zu teilen oder geteilt zu bekommen, muss jedes Familienmitglied ein Konto bei einem tolino-Buchhändler haben. Weitere Informationen finden Sie unter Hilfe/Family-Sharing.

Text-to-Speech

Nein

Bedeutet Ihnen Stimme mehr als Text? Mit der Funktion text-to-speech können Sie sich im aktuellen tolino webReader das eBook vorlesen lassen. Weitere Informationen finden Sie unter Hilfe/text-to-speech.

Verkaufsrang

67154

Erscheinungsdatum

13.08.2010

Verlag

Penguin Random House

Seitenzahl

640 (Printausgabe)

Dateigröße

2152 KB

Originaltitel

Quake

Übersetzer

Stefan Rohmig

Sprache

Deutsch

EAN

9783641047955

Das meinen unsere Kund*innen

5.0

1 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Kund*innenkonto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

5 Sterne

(1)

4 Sterne

(0)

3 Sterne

(0)

2 Sterne

(0)

1 Sterne

(0)

Es ist ein Happy End. (für Laymon-Verhältnisse)

Feierabendblogger aus Stockerau am 01.09.2020

Bewertet: eBook (ePUB)

In LA lebt die Familie Banner. Vater, Mutter, Tochter. Als das Erbeben losgeht, stecken sie mitten im Alltag. Die Mutter ist Zuhause, der Vater im Büro am anderen Ende der Stadt und die Tochter ist bei ihrer Fahrstunde. Vater und Tochter wollen in dem ganzen Chaos nur noch nach Hause und machen sich auf den abenteuerlichen Weg und lernen dabei die unterschiedlichsten Leute kennen. Aber in dieser Ausnahmesituation brennen natürlich einigen Mitmenschen die Sicherungen durch. Wie bei vielen Büchern von Richard Laymon kann man sich sich sicher sein, dass nicht alle Personen überleben. Die Geschichte ist schon recht spannend, aber ihr fehlte doch etwas der Thrill, wie man es von anderen seiner Bücher kennt und es gibt sowas wie ein „Happy End“.

Es ist ein Happy End. (für Laymon-Verhältnisse)

Feierabendblogger aus Stockerau am 01.09.2020
Bewertet: eBook (ePUB)

In LA lebt die Familie Banner. Vater, Mutter, Tochter. Als das Erbeben losgeht, stecken sie mitten im Alltag. Die Mutter ist Zuhause, der Vater im Büro am anderen Ende der Stadt und die Tochter ist bei ihrer Fahrstunde. Vater und Tochter wollen in dem ganzen Chaos nur noch nach Hause und machen sich auf den abenteuerlichen Weg und lernen dabei die unterschiedlichsten Leute kennen. Aber in dieser Ausnahmesituation brennen natürlich einigen Mitmenschen die Sicherungen durch. Wie bei vielen Büchern von Richard Laymon kann man sich sich sicher sein, dass nicht alle Personen überleben. Die Geschichte ist schon recht spannend, aber ihr fehlte doch etwas der Thrill, wie man es von anderen seiner Bücher kennt und es gibt sowas wie ein „Happy End“.

Unsere Kund*innen meinen

Das Inferno

von Richard Laymon

5.0

0 Bewertungen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

Die Leseprobe wird geladen.
  • Das Inferno