Venezianisches Verhängnis
Band 4

Venezianisches Verhängnis

Luca Brassonis vierter Fall

eBook

4,99 €

inkl. gesetzl. MwSt.

Beschreibung

Details

Verkaufsrang

13134

Format

ePUB

Kopierschutz

Nein

Family Sharing

Ja

Text-to-Speech

Nein

Erscheinungsdatum

06.03.2017

Beschreibung

Details

Format

ePUB

eBooks im ePUB-Format erlauben eine dynamische Anpassung des Inhalts an die jeweilige Display-Größe des Lesegeräts. Das Format eignet sich daher besonders für das Lesen auf mobilen Geräten, wie z.B. Ihrem tolino, Tablets oder Smartphones.

Kopierschutz

Nein

Dieses eBook können Sie uneingeschränkt auf allen Geräten der tolino Familie, allen sonstigen eReadern und am PC lesen. Das eBook ist nicht kopiergeschützt und kann ein personalisiertes Wasserzeichen enthalten. Weitere Hinweise zum Lesen von eBooks mit einem personalisierten Wasserzeichen finden Sie unter Hilfe/Downloads.

Family Sharing

Ja

Mit Family Sharing können Sie eBooks innerhalb Ihrer Familie (max. sechs Mitglieder im gleichen Haushalt) teilen. Sie entscheiden selbst, welches Buch Sie mit welchem Familienmitglied teilen möchten. Auch das parallele Lesen durch verschiedene Familienmitglieder ist durch Family Sharing möglich. Um eBooks zu teilen oder geteilt zu bekommen, muss jedes Familienmitglied ein Konto bei einem tolino-Buchhändler haben. Weitere Informationen finden Sie unter Hilfe/Family-Sharing.

Text-to-Speech

Nein

Bedeutet Ihnen Stimme mehr als Text? Mit der Funktion text-to-speech können Sie sich im aktuellen tolino webReader das eBook vorlesen lassen. Weitere Informationen finden Sie unter Hilfe/text-to-speech.

Verkaufsrang

13134

Erscheinungsdatum

06.03.2017

Verlag

Midnight

Seitenzahl

240 (Printausgabe)

Dateigröße

2891 KB

Auflage

1. Auflage

Sprache

Deutsch

EAN

9783958190702

Weitere Bände von Ein Luca-Brassoni-Krimi

Unsere Kundinnen und Kunden meinen

4.5

11 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Konto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

5 Sterne

4 Sterne

3 Sterne

(0)

2 Sterne

(0)

1 Sterne

(0)

Fortsetzung nach Maß

Jennifer am 20.01.2021

Bewertungsnummer: 1003604

Bewertet: eBook (ePUB)

Daniela Gesings nunmehr vierter Fall für den charismatischen Commissario Luca Brassoni knüpft nahtlos an seine Vorgänger an. Spannung, allerhand Emotionen gepaart mit italienischem Lebensgefühl machen diese Krimireihe so besonders. Dieses Mal bekommt es Brassoni mit einem komplexen Fall zu tun. In Venedig werden nicht nur kurz nacheinander zwei Banker ermordet, sondern ereignen auch mehrere Einbrüche. Hinzu kommt, dass Brassoni wegen der ersten Schwangerschaft seiner Frau Carla mehr als durch den Wind ist und mit Bluthochdruck zu kämpfen hat. Brassoni ist der Prototyp des Italoermittlers, denn er liebt seine Heimat Venedig, gutes Essen und seine Familie. Zudem ist er eine attraktive Erscheinung und scheut bei Einsätzen kein Risiko. Kurzum, er ist eine sympathische Hauptfigur, mit der man nur allzu gern mitfiebert - gerade weil er herrlich authentisch agiert. Auch seine Kollegen bzw. Nebendarsteller passen ins Bild und machen die Story ungemein lebendig. Seit Daniela Gesings ersten Brassoni-Fall liebe ich diese Krimireihe, weil sie neben aller Kriminalität vor einer bezaubernden Kulisse, nämlich Venedig (s. stimmungsvolles Cover), spielt, und der Fokus auf die zwischenmenschlichen Beziehungen bzw. Emotionen gelegt wird; was mich immer wieder an Donna Leons Commissario Brunetti erinnert. Denn Daniela Gesing beherrscht den leichtfüßigen Erzählton einer Donna Leon in Perfektion. Infolge wünscht man sich beim Lesen, dass die Story niemals enden möge. Zudem bleibt die Enttarnung des Täters bis zum Schluss spannend, weil diese Überraschungsmomente bereithält. FAZIT Ein rundum gelungener Italo-Krimi, der bestens unterhalten hat und dem noch viele weitere Fortsetzungen zu wünschen sind.
Melden

Fortsetzung nach Maß

Jennifer am 20.01.2021
Bewertungsnummer: 1003604
Bewertet: eBook (ePUB)

Daniela Gesings nunmehr vierter Fall für den charismatischen Commissario Luca Brassoni knüpft nahtlos an seine Vorgänger an. Spannung, allerhand Emotionen gepaart mit italienischem Lebensgefühl machen diese Krimireihe so besonders. Dieses Mal bekommt es Brassoni mit einem komplexen Fall zu tun. In Venedig werden nicht nur kurz nacheinander zwei Banker ermordet, sondern ereignen auch mehrere Einbrüche. Hinzu kommt, dass Brassoni wegen der ersten Schwangerschaft seiner Frau Carla mehr als durch den Wind ist und mit Bluthochdruck zu kämpfen hat. Brassoni ist der Prototyp des Italoermittlers, denn er liebt seine Heimat Venedig, gutes Essen und seine Familie. Zudem ist er eine attraktive Erscheinung und scheut bei Einsätzen kein Risiko. Kurzum, er ist eine sympathische Hauptfigur, mit der man nur allzu gern mitfiebert - gerade weil er herrlich authentisch agiert. Auch seine Kollegen bzw. Nebendarsteller passen ins Bild und machen die Story ungemein lebendig. Seit Daniela Gesings ersten Brassoni-Fall liebe ich diese Krimireihe, weil sie neben aller Kriminalität vor einer bezaubernden Kulisse, nämlich Venedig (s. stimmungsvolles Cover), spielt, und der Fokus auf die zwischenmenschlichen Beziehungen bzw. Emotionen gelegt wird; was mich immer wieder an Donna Leons Commissario Brunetti erinnert. Denn Daniela Gesing beherrscht den leichtfüßigen Erzählton einer Donna Leon in Perfektion. Infolge wünscht man sich beim Lesen, dass die Story niemals enden möge. Zudem bleibt die Enttarnung des Täters bis zum Schluss spannend, weil diese Überraschungsmomente bereithält. FAZIT Ein rundum gelungener Italo-Krimi, der bestens unterhalten hat und dem noch viele weitere Fortsetzungen zu wünschen sind.

Melden

Ein sehr persönlicher Fall ...

Gertie G. aus Wien am 20.01.2021

Bewertungsnummer: 1007554

Bewertet: eBook (ePUB)

Im nunmehr vierten Fall für den sympathischen Commissario aus Venedig dreht sich fast alles um die bevorstehende Geburt von Luca und Carlas erstem Kind. Doch bevor es soweit ist, muss noch ein fieser Mehrfachmörder unschädlich gemacht werden: Zwei Banker werden ermordet. Sie scheinen, in eine undurchsichtige Einbruchserie verwickelt gewesen zu sein Das besonders perfide: Luca kennt den Mann, der auf einem Rachefeldzug weder vor seinem Ziehvater noch vor Luca und der hochschwangeren Carla Halt macht. Cousin Caruso spielt wieder einmal den Helden und bekommt die Rechnung in Form eines gebrochenen Arms präsentiert. Meine Meinung: Diesmal hat es ein wenig gedauert, bis die Spannung aufgebaut war. Stilistisch sind die Einschübe aus der Perspektive des Täters aufschlussreich. Mit jedem Intermezzo lüftet sich der Schleier um die Identität des Mörders. Dann geht es Schlag auf Schlag - wahrsten Sinn des Wortes. So wird auch Luca von einem niedersausenden Tennisschläger getroffen. Man muss Luca Brassoni einfach mögen, weil er mit normalerweise Köpfchen und besonnen agiert. Diesmal ist er durch die bevorstehende Vaterschaft ein wenig aus dem Gleichgewicht – doch das sei ihm verziehen. Wir Leser gönnen ihm gerne ein harmonisches Familienleben. Bei Kriminalbeamten trifft man ein solches ja nicht allzu oft. Meist sind sie als kaputte Typen dargestellt, die nur durch Zufall auf der richtigen Seite des Gesetzes stehen. Hier mit Luca Brassoni und seinem Team ist der Autorin eine nette Ermittlertruppe gelungen. Selbst der Big Boss ist verständnisvoll. Fazit: Ein leicht lesbarer Krimi, der perfekt zur Serenissima passt.
Melden

Ein sehr persönlicher Fall ...

Gertie G. aus Wien am 20.01.2021
Bewertungsnummer: 1007554
Bewertet: eBook (ePUB)

Im nunmehr vierten Fall für den sympathischen Commissario aus Venedig dreht sich fast alles um die bevorstehende Geburt von Luca und Carlas erstem Kind. Doch bevor es soweit ist, muss noch ein fieser Mehrfachmörder unschädlich gemacht werden: Zwei Banker werden ermordet. Sie scheinen, in eine undurchsichtige Einbruchserie verwickelt gewesen zu sein Das besonders perfide: Luca kennt den Mann, der auf einem Rachefeldzug weder vor seinem Ziehvater noch vor Luca und der hochschwangeren Carla Halt macht. Cousin Caruso spielt wieder einmal den Helden und bekommt die Rechnung in Form eines gebrochenen Arms präsentiert. Meine Meinung: Diesmal hat es ein wenig gedauert, bis die Spannung aufgebaut war. Stilistisch sind die Einschübe aus der Perspektive des Täters aufschlussreich. Mit jedem Intermezzo lüftet sich der Schleier um die Identität des Mörders. Dann geht es Schlag auf Schlag - wahrsten Sinn des Wortes. So wird auch Luca von einem niedersausenden Tennisschläger getroffen. Man muss Luca Brassoni einfach mögen, weil er mit normalerweise Köpfchen und besonnen agiert. Diesmal ist er durch die bevorstehende Vaterschaft ein wenig aus dem Gleichgewicht – doch das sei ihm verziehen. Wir Leser gönnen ihm gerne ein harmonisches Familienleben. Bei Kriminalbeamten trifft man ein solches ja nicht allzu oft. Meist sind sie als kaputte Typen dargestellt, die nur durch Zufall auf der richtigen Seite des Gesetzes stehen. Hier mit Luca Brassoni und seinem Team ist der Autorin eine nette Ermittlertruppe gelungen. Selbst der Big Boss ist verständnisvoll. Fazit: Ein leicht lesbarer Krimi, der perfekt zur Serenissima passt.

Melden

Unsere Kundinnen und Kunden meinen

Venezianisches Verhängnis

von Daniela Gesing

4.5

0 Bewertungen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

Die Leseprobe wird geladen.
  • Venezianisches Verhängnis