Wieder heimisch in der Welt?

Die Arbeit des Behandlungszentrums für Folteropfer Ulm (BFU) – Band II

Harald C. Traue, Regine Schempp, Manfred Makowitzki

Schulbuch (Taschenbuch)
Schulbuch (Taschenbuch)
16,90
16,90
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Lieferbar innerhalb von 3 Wochen Versandkostenfrei
Lieferbar innerhalb von 3 Wochen
Versandkostenfrei

Weitere Formate

Beschreibung

„Traumatisierte Flüchtlinge melden sich oft deshalb nicht zu Wort, weil ihnen die Angst den Mund verschließt. Sie hatten in ihrer Heimat und auf dem nicht enden wollenden Fluchtweg so schreckliche Erlebnisse, dass viele von ihnen verzweifeln und sich vorsichtshalber für die Öffentlichkeit unsichtbar machen. Dazu kommen Anfeindungen in dem europäischen Land, von dem sie träumten und in dem sie sich eine sichere Zukunft erhofften... Die Helfer des Behandlungszentrums für Folteropfer Ulm (BFU) erleben diese Hilflosen, die Gestrandeten, die verzweifelt nach einem Ausweg aus ihrer Lage suchen und zu ihnen in die Therapiestunde kommen oder anrufen und flehentlich um einen Gesprächstermin bitten. Für die Öffentlichkeit aber sind es Namenlose, Menschen, die nicht auftauchen...“ (Willi Böhmer: Die Gesichter hinter den Zahlen).

Auf Initiative von Amnesty International wurde 1995 das Behandlungszentrum für Folteropfer Ulm (BFU) gegründet, das sich seither bundesweit ein hohes Ansehen erworben hat. Es ist eines von über 40 Behandlungszentren in Deutschland, die auf Betreiben von Bürgerinitiativen und Menschenrechtsorganisationen gegründet werden mussten, weil das deutsche Gesundheitssystem auf die Opfer staatlicher Gewalt unzureichend vorbereitet war und noch immer ist.

Der vorliegende Sammelband erscheint aus Anlass des 25-jährigen Bestehens des BFU und folgt dem ersten Band, der 2015 erschienen ist. Er enthält Beiträge von Manfred Makowitzki, Willi Böhmer, Elke Motzer, Stefanie Nahler, Erick Salemon Bassène, Stimme der Frauen, Harald C. Traue, Lucia Jerg-Bretzke, Regine Schempp, Andreas Mattenschlager, Regine Reisinger, Lea Gräß, Ronald Makowitzki, Katharina Schleifer und Sabine Loos.

Prof. Dr. HARALD C. TRAUE ist Professor für Medizinische Psychologie an der Universität Ulm. Nach dem Studium der Ingenieurwissenschaften, Kybernetik und Kommunikation in Lemgo, Berlin und Bremen promovierte er in Humanbiologie. 1987 folgte die Habilitation in Medizinischer Psychologie. Danach hatte er Gastprofessuren in Kanada und Ungarn inne. Von 2004-2008 war er Präsident der Deutschen Gesellschaft für Psychologische Schmerztherapie und -forschung und von 2005-2010 Vizepräsident der Deutschen Schmerzgesellschaft. Seit 2013 ist er Vorsitzen der der Deutschen Schmerzstiftung. Er ist zudem Gründungsmitglied und wissenschaftlicher Beirat des Ulmer Behandlungszentrums für Folteropfer (BFU)..
Regine Schempp, geboren am 01.07.1970 in Lindau (B), wohnhaft in Neu-Ulm. Diplom-Studium der Kunsttherapie an der Fachhochschule Nürtingen. Seit 2003
kunsttherapeutische Arbeit zunächst in einem integrativen Kindergarten in Nürtingen, später als freie Mitarbeiterin bei der Jugendkunstschule Ulm (kontiki). Seit 2008 kunsttherapeutische Arbeit mit Kindern und Erwachsenen beim BFU (Behandlungszentrum für Folteropfer Ulm). Seit 2016 Leitung kunsttherapeutischer Gruppen mit Flüchtlingskindern und Jugendlichen im Rahmen eines gemeinsamen Projektes des BFU und der Caritas Ulm. Seit 2018 Arbeit bei der Familien- und Lebensberatungsstelle der Caritas Ulm. Eigenes künstlerisches Arbeiten mit regelmäßigen Gruppen- und Einzelausstellungen..
Manfred Makowitzki, M.A., Jahrgang 1959, absolvierte Studium der Wirtschafts- und Sozialwissenschaften, Soziologie und Politikwissenschaft an den Universitäten Augsburg und Tübingen. 1976 war er Gründungsmitglied der Blaubeurer Gruppe von Amnesty International und mehrere Jahre als Gruppensekretär tätig. 1983 Gründung und langjähriger Geschäftsführer der Argentinienhilfe e.V.. 1994 war er Wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Universität Tübingen. Seit 1995 ist er Organisatorischer Leiter des Behandlungszentrums für Folteropfer Ulm (BFU), seit 2017 dessen Leiter.

Produktdetails

ISBN 978-3-7375-4348-4
Einband Taschenbuch
Auflage 3. Auflage
Erscheinungsdatum 28.05.2019
Herausgeber Theresa Lask, Jana Bächle
Verlag Epubli
Seitenzahl 272
Maße (L/B/H) 19/12,5/1,6 cm
Gewicht 322 g
Sprache Deutsch

Das meinen unsere Kund*innen

0.0/5.0

0 Bewertungen

Verfassen Sie die erste Bewertung zu diesem Artikel

Helfen Sie anderen Kund*innen durch Ihre Meinung

Erste Bewertung verfassen

Unsere Kund*innen meinen

0.0/5.0

0 Bewertungen

0 Bewertungen filtern

  • artikelbild-0