Martha
Band 2

Martha

Anarchie

eBook

4,99 €

inkl. gesetzl. MwSt.

Martha

Ebenfalls verfügbar als:

Taschenbuch

Taschenbuch

ab 12,99 €
eBook

eBook

ab 4,99 €

Beschreibung

Details

Verkaufsrang

43407

Format

ePUB

Kopierschutz

Nein

Family Sharing

Ja

Text-to-Speech

Ja

Altersempfehlung

ab 14 Jahr(e)

Beschreibung

Details

Format

ePUB

eBooks im ePUB-Format erlauben eine dynamische Anpassung des Inhalts an die jeweilige Display-Größe des Lesegeräts. Das Format eignet sich daher besonders für das Lesen auf mobilen Geräten, wie z.B. Ihrem tolino, Tablets oder Smartphones.

Kopierschutz

Nein

Dieses eBook können Sie uneingeschränkt auf allen Geräten der tolino Familie, allen sonstigen eReadern und am PC lesen. Das eBook ist nicht kopiergeschützt und kann ein personalisiertes Wasserzeichen enthalten. Weitere Hinweise zum Lesen von eBooks mit einem personalisierten Wasserzeichen finden Sie unter Hilfe/Downloads.

Family Sharing

Ja

Mit Family Sharing können Sie eBooks innerhalb Ihrer Familie (max. sechs Mitglieder im gleichen Haushalt) teilen. Sie entscheiden selbst, welches Buch Sie mit welchem Familienmitglied teilen möchten. Auch das parallele Lesen durch verschiedene Familienmitglieder ist durch Family Sharing möglich. Um eBooks zu teilen oder geteilt zu bekommen, muss jedes Familienmitglied ein Konto bei einem tolino-Buchhändler haben. Weitere Informationen finden Sie unter Hilfe/Family-Sharing.

Text-to-Speech

Ja

Bedeutet Ihnen Stimme mehr als Text? Mit der Funktion text-to-speech können Sie sich im aktuellen tolino webReader das eBook vorlesen lassen. Weitere Informationen finden Sie unter Hilfe/text-to-speech.

Verkaufsrang

43407

Altersempfehlung

ab 14 Jahr(e)

Erscheinungsdatum

08.03.2021

Verlag

Via tolino media

Seitenzahl

379 (Printausgabe)

Dateigröße

1387 KB

Sprache

Deutsch

EAN

9783752135497

Weitere Bände von Selvia-Reihe

Unsere Kundinnen und Kunden meinen

4.9

14 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Konto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

5 Sterne

4 Sterne

3 Sterne

(0)

2 Sterne

(0)

1 Sterne

(0)

ein Lesehightlight

a_buecherwurm am 29.10.2022

Bewertungsnummer: 1815010

Bewertet: eBook (ePUB)

Inhalt: Die Rebellion gegen den Präsident Adam war erfolgreich. Vom neuen Präsidenten erhofft man sich, dass es nun anders wird auf der Insel. Aber tatsächlich ist der Kampf um die Freiheit und Gleichberechtigung der Frauen noch nicht vorbei. Meinung: Ich freue mich, dass ich beide Bänder der Dilogie von Franziska Szmania lesen durfte. Die Protagonistin Martha und einige Nebencharakter sind mir bereits durch den Auftaktband „Eva“ gut bekannt. Beide Folgen sind in sich abgeschlossen und können auch problemlos getrennt voneinander gelesen werden. Wobei die Vorkenntnisse aus Band 1 bestimmt nicht schlecht für die Fortsetzung sind. Die Autorin hat mich definitiv durch eine durchwegs spannende und stellenweise emotionale Geschichte mitgenommen. Ich finde ihren Schreibstil sehr mitreißend und stark. Ich bin rasch durch das Buch gekommen, muss aber zugeben, dass es mir viel zum Nachdenken und Verdauen hinterlassen hat. Es ist durchaus gesellschaftskritisch und verschönert keineswegs. Es wurden wieder starke, weibliche Charaktere von der Autorin dargestellt und der Spannungsbogen war für mich mega. Alles in Allem hat mir „Eva Herrschaft“ allerdinge noch einen winzigen Ticken besser gefallen. Ihr Charakter war mir sympatischer und ich kam mit ihrer Einstellung besser zurecht.
Melden

ein Lesehightlight

a_buecherwurm am 29.10.2022
Bewertungsnummer: 1815010
Bewertet: eBook (ePUB)

Inhalt: Die Rebellion gegen den Präsident Adam war erfolgreich. Vom neuen Präsidenten erhofft man sich, dass es nun anders wird auf der Insel. Aber tatsächlich ist der Kampf um die Freiheit und Gleichberechtigung der Frauen noch nicht vorbei. Meinung: Ich freue mich, dass ich beide Bänder der Dilogie von Franziska Szmania lesen durfte. Die Protagonistin Martha und einige Nebencharakter sind mir bereits durch den Auftaktband „Eva“ gut bekannt. Beide Folgen sind in sich abgeschlossen und können auch problemlos getrennt voneinander gelesen werden. Wobei die Vorkenntnisse aus Band 1 bestimmt nicht schlecht für die Fortsetzung sind. Die Autorin hat mich definitiv durch eine durchwegs spannende und stellenweise emotionale Geschichte mitgenommen. Ich finde ihren Schreibstil sehr mitreißend und stark. Ich bin rasch durch das Buch gekommen, muss aber zugeben, dass es mir viel zum Nachdenken und Verdauen hinterlassen hat. Es ist durchaus gesellschaftskritisch und verschönert keineswegs. Es wurden wieder starke, weibliche Charaktere von der Autorin dargestellt und der Spannungsbogen war für mich mega. Alles in Allem hat mir „Eva Herrschaft“ allerdinge noch einen winzigen Ticken besser gefallen. Ihr Charakter war mir sympatischer und ich kam mit ihrer Einstellung besser zurecht.

Melden

Rebellion der Frauen und der Kampf um Gleichstellung!

Rajets Fantastische Leseseite aus Grünberg am 08.06.2021

Bewertungsnummer: 1505850

Bewertet: eBook (ePUB)

Der Schreibstil ist spannend, flüssig und gut zu lesen – die Handlung wird aus Sicht von Martha in Band 2 geschildert. Das Cover zeigt eine junge Frau (Martha) die vor einer brennenden Stadt zu stehen scheint, diese ist im Hintergrund zu erkennen. Insgesamt ist es mit Rot und dunklen Farbtönen eher düster gehalten. In großer Schrift ist der Titel des Romans zu lesen. Es passt gut mit den Farben und dem Stil zum Roman. Der Klappentext macht sehr neugierig auf einen Dystopie Fortsetzungsband. Fazit: Der Roman handelt von einem Staat auf einer Insel der sich vor 200 Jahren von der Welt, dem Festland und damit allen Einflüssen von außen entzogen hat, weitgehend. Es ist wirtschaftlich gut entwickelt, gerade Umweltschutz wird großgeschrieben, keine Massentierhaltung usw. – eigentlich vorbildlich. Allerdings in der Gesellschaftsordnung hat man mindesten zwei Schritte zurück gemacht. Männer haben das absolute Sagen, und Frauen sind sittsam und rechtlos, ein Glück da sie Kinder gebären können! Die vergangene Rebellion (Eva: Herrschaft, Band 1) gegen Präsident Adam war erfolgreich, aber der Kampf um die Freiheit der Frauen ist leider immer noch nicht vorbei. Den auch der neue Präsident gewehrt den Frauen nicht mehr Freiheiten und greift zu den alten Mitteln der Unterdrückung, wie sein Vorgänger Adam. Der Roman wird aus Sicht der Hauptprotagonistin Martha erzählt, wir begleiten sie durch ihren Alltag nach der Rebellion, die sich leider anders gestaltet als erwartet. Martha hat schon früh gelernt sich durchzuschlagen und für ihre Leben zu sorgen. Deshalb ist die Enttäuschung groß das sich für sie nach der Rebellion ganz nicht geändert hat und Abel nur leere Versprechungen gemacht z. b. den Frauen den Besuch der Universität zu erlauben und studieren zu können. In der Bevölkerung wächst der Unmut gegenüber ihrem Präsidenten. Wir das Volk gemeinsam gegen den Präsidenten vorgehen? Und was kommt dann? Für mich eine absolut lesenswert Dystopie, die einen sehr nachdenklich und erschrocken zurücklässt. Wie schnell man in einem diktatorischen Staat in den Mühlen des Gesetzes landet – auch nach der Rebellion – Abel arbeitet genauso wie sein Vorgänger. Es ist auch in Europa noch nicht so lange her, das Frau wählen dürfen (in Deutschland seit dem 19.Januar 1919), also noch lange keine Selbstverständlichkeit – Gleichberechtigung auf allen Ebenen Fehlanzeige. Von mir 5 Sterne für diesen Band bzw. für beide Bände. Triggerwarnung: Ein dystopischer All Age Roman für Leser ab 14 Jahren. Es sind Szenen mit Gewalt und Angst enthalten. MARTHA Anarchie ist Teil der Selvia-Reihe. In sich abgeschlossen und kann eigenständig gelesen werden!
Melden

Rebellion der Frauen und der Kampf um Gleichstellung!

Rajets Fantastische Leseseite aus Grünberg am 08.06.2021
Bewertungsnummer: 1505850
Bewertet: eBook (ePUB)

Der Schreibstil ist spannend, flüssig und gut zu lesen – die Handlung wird aus Sicht von Martha in Band 2 geschildert. Das Cover zeigt eine junge Frau (Martha) die vor einer brennenden Stadt zu stehen scheint, diese ist im Hintergrund zu erkennen. Insgesamt ist es mit Rot und dunklen Farbtönen eher düster gehalten. In großer Schrift ist der Titel des Romans zu lesen. Es passt gut mit den Farben und dem Stil zum Roman. Der Klappentext macht sehr neugierig auf einen Dystopie Fortsetzungsband. Fazit: Der Roman handelt von einem Staat auf einer Insel der sich vor 200 Jahren von der Welt, dem Festland und damit allen Einflüssen von außen entzogen hat, weitgehend. Es ist wirtschaftlich gut entwickelt, gerade Umweltschutz wird großgeschrieben, keine Massentierhaltung usw. – eigentlich vorbildlich. Allerdings in der Gesellschaftsordnung hat man mindesten zwei Schritte zurück gemacht. Männer haben das absolute Sagen, und Frauen sind sittsam und rechtlos, ein Glück da sie Kinder gebären können! Die vergangene Rebellion (Eva: Herrschaft, Band 1) gegen Präsident Adam war erfolgreich, aber der Kampf um die Freiheit der Frauen ist leider immer noch nicht vorbei. Den auch der neue Präsident gewehrt den Frauen nicht mehr Freiheiten und greift zu den alten Mitteln der Unterdrückung, wie sein Vorgänger Adam. Der Roman wird aus Sicht der Hauptprotagonistin Martha erzählt, wir begleiten sie durch ihren Alltag nach der Rebellion, die sich leider anders gestaltet als erwartet. Martha hat schon früh gelernt sich durchzuschlagen und für ihre Leben zu sorgen. Deshalb ist die Enttäuschung groß das sich für sie nach der Rebellion ganz nicht geändert hat und Abel nur leere Versprechungen gemacht z. b. den Frauen den Besuch der Universität zu erlauben und studieren zu können. In der Bevölkerung wächst der Unmut gegenüber ihrem Präsidenten. Wir das Volk gemeinsam gegen den Präsidenten vorgehen? Und was kommt dann? Für mich eine absolut lesenswert Dystopie, die einen sehr nachdenklich und erschrocken zurücklässt. Wie schnell man in einem diktatorischen Staat in den Mühlen des Gesetzes landet – auch nach der Rebellion – Abel arbeitet genauso wie sein Vorgänger. Es ist auch in Europa noch nicht so lange her, das Frau wählen dürfen (in Deutschland seit dem 19.Januar 1919), also noch lange keine Selbstverständlichkeit – Gleichberechtigung auf allen Ebenen Fehlanzeige. Von mir 5 Sterne für diesen Band bzw. für beide Bände. Triggerwarnung: Ein dystopischer All Age Roman für Leser ab 14 Jahren. Es sind Szenen mit Gewalt und Angst enthalten. MARTHA Anarchie ist Teil der Selvia-Reihe. In sich abgeschlossen und kann eigenständig gelesen werden!

Melden

Unsere Kundinnen und Kunden meinen

Martha

von Franziska Szmania

4.9

0 Bewertungen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

Die Leseprobe wird geladen.
  • Martha