Meine Filiale

Eine neue Zeit

Die Hansen-Saga Band 2

Ellin Carsta

(11)
Buch (Taschenbuch)
Buch (Taschenbuch)
9,81
9,81
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Lieferbar in 2 - 3 Tage Versandkostenfrei
Lieferbar in 2 - 3 Tage
Versandkostenfrei

Beschreibung


Die fesselnde Fortsetzung der Hansen-Saga von Bestsellerautorin Ellin Carsta.

Hamburg 1893: Nach turbulenten Jahren ist die finanzielle Lage der Hansens endlich stabil und sie haben an Macht, Ansehen und Einfluss gewonnen. Das liegt vor allem am reichen Ertrag, den die Kakaobohnen aus dem eigenen Anbau in Kamerun bringen. Der wirtschaftliche Erfolg spiegelt sich aber nicht im Privatleben der Familienmitglieder wider und neue dunkle Wolken ziehen am Horizont auf.

Luise ist zu einer selbstständigen jungen Frau herangewachsen, die sich aktiv in das Familienkontor einbringt und ganz in ihrem beruflichen Dasein aufgeht. Als ihr Vater einen Ehemann für sie bestimmt, ist Ablehnung ihre erste Reaktion. Es widerstrebt ihr, sich in die ihr zugedachte Rolle der gut erzogenen Tochter zu fügen, auch deshalb, weil ihr Herz noch immer für Kamerun, vor allem aber auch für Hamza schlägt.

Die nach dem Ehebruch aus der Familie verstoßene Elisabeth verwendet immer mehr Energie darauf, ihrem Exmann und dem Rest der Hansens zu schaden. Sie fängt ein Verhältnis mit August Frederiksen an, dem Erzfeind ihres verstorbenen Schwiegervaters, und spinnt einen perfiden Plan. Wird es ihr gelingen, die Hansens in den Ruin zu treiben?

Produktdetails

Einband Taschenbuch
Seitenzahl 317
Erscheinungsdatum 02.10.2018
Sprache Deutsch
ISBN 978-2-919801-54-1
Verlag Tinte & Feder
Maße (L/B/H) 18,6/12,9/2,1 cm
Gewicht 239 g
Verkaufsrang 3924

Weitere Bände von Die Hansen-Saga

mehr

Kundenbewertungen

Durchschnitt
11 Bewertungen
Übersicht
7
3
1
0
0

Absolute Leseempfehlung
von einer Kundin/einem Kunden aus Küstriner Vorland am 08.07.2020

INHALT: Hamburg 1893: Die finanzielle Lage der Hansens hat sich endlich stabilisiert in sie haben in Hamburg wieder an Ansehen und Macht gewonnen. Die Kakaofarm in Kamerun wirft einen reichen Ertrag ab, aber leider spiegelt sich dieser wirtschaftliche Erfolg nicht im Privatleben wider, denn dort ziehen dunkle Wolken auf. Luis... INHALT: Hamburg 1893: Die finanzielle Lage der Hansens hat sich endlich stabilisiert in sie haben in Hamburg wieder an Ansehen und Macht gewonnen. Die Kakaofarm in Kamerun wirft einen reichen Ertrag ab, aber leider spiegelt sich dieser wirtschaftliche Erfolg nicht im Privatleben wider, denn dort ziehen dunkle Wolken auf. Luise bringt sich immer mehr in das Kontor mit ein und geht ganz in ihrem beruflichen Dasein auf. Aber stetig weigert sie sich, in die Rolle als gut erzogene Tochter zu fügen, denn immer noch schlägt ihr Herz für Kamerun und für Hamza. Die verstoßene Elisabeth wendet ihre ganze Energie auf, um ihrem Exmann und den Hansens zu schaden. MEINE MEINUNG: Dieser zweite Teil schliesst an die Ereignissen des ersten Teiles an und sofort fand ich wieder einen Zugang zu der Familie Hansen. Die Geschichte mit ihren wunderbaren Charakteren nahm mich auf und konnte mich wieder begeistern und mitreissen. Das Buch lässt sich sehr flüssig lesen, die Kapitel wechseln sich mit den Schauplätzen ab, so dass ich immer voller Neugier und Spannung weiterlesen musste. Wieder haben wir hier Protagonisten, die ich sehr gern verfolgt habe. Sie geben der Geschichte ein Gesicht, sind sehr vielschichtig und ihren Weg finde ich immer sehr interessant. Besonders Luise ist mir sehr ans Herz gewachsen und ich finde ihre Entwicklung besonders charakterstark und emotional. Auch werden wieder Lebensformen thematisiert, die für die damalige Zeit unmöglich waren. Das alles, verbunden mit vielen Einblicken in die Geschaftswelt der Hansens ergibt wieder eine sehr spannende, gut kontruierte und runde Geschichte mit viel Tiefgang und noch besser ausgearbeitete Charakteren. FAZIT: Auch dieser zweite Teil besticht mit interessanten Charakteren und einer Geschichte, die ich nur so verschlungen und jeden Satz geliebt habe. Von mir gibt es eine absolute Leseempfehlung.

Starke Fortsetzung der Familiensaga!
von Lia48 am 03.07.2020

INHALT: Hamburg, 1893: Die Rückkehr von Kamerun nach Deutschland ist mittlerweile drei Jahre her. Die Geschäfte der Familie Hansen mit dem Anbau und Verkauf von Kakao und Kaffee, laufen gut. Die 19-jährige Luise kennt sich mittlerweile bestens mit den Warenein- und Ausgängen aus und unterstützt ihren Vater tatkräftig im Familie... INHALT: Hamburg, 1893: Die Rückkehr von Kamerun nach Deutschland ist mittlerweile drei Jahre her. Die Geschäfte der Familie Hansen mit dem Anbau und Verkauf von Kakao und Kaffee, laufen gut. Die 19-jährige Luise kennt sich mittlerweile bestens mit den Warenein- und Ausgängen aus und unterstützt ihren Vater tatkräftig im Familienunternehmen. Robert schätzt seine Tochter als seine wertvollste Mitarbeiterin, doch das sollte seiner Meinung nach nicht die Rolle für eine junge Frau aus gutem Hause sein. Für Luise wird es Zeit zu heiraten und einen Platz in der Gesellschaft zu finden. Robert ahnt nicht, dass seiner Tochter nach wie vor Hamza im Kopf herumspukt ... Luises Cousine Frederike wird derweil nach Wien zur Familie ihres Onkels geschickt, um dem schlechten Ruf ihres Vaters zu entfliehen. Nach einiger Zeit macht sie dort jedoch eine ungeahnte Entdeckung ... Währenddessen hat es jemand auf die Familie Hansen abgesehen und versucht, sie in den Ruin zu treiben. Luise ist empört und möchte der Sache höchst persönlich nachgehen ... MEINUNG: Der zweite Band der Hansen-Saga beginnt drei Jahre, nachdem die Hansens Kamerun den Rücken gekehrt haben. Dadurch, dass immer wieder kurze Erklärungen und Rückblenden eingestreut sind, findet man wunderbar wieder in die Geschichte zurück. Mit Luise als starke Protagonistin an meiner Seite, habe mich erneut direkt wohlgefühlt. Irgendwie konnte ich verstehen, dass sie sich immer wieder heimlich nach Kamerun zurücksehnt. Denn auch ich habe mich im letzten Band beim Lesen gerne dort aufgehalten und hatte diesmal das Gefühl, dass die Autorin schon selbst dort gewesen sein muss, da mir Luises Sehnsucht so authentisch erschien. Die Handlung vom zweiten Band spielt in Hamburg und Wien und rückt diverse Familiengeheimnisse, Intrigen und Lügen in den Mittelpunkt, was mir normalerweise irgendwann zu viel wird, mir aber erstaunlicherweise hier ziemlich gut gefallen hat. Mit Luise und Frederike konnte ich viel Mitgefühl aufbringen. Es war damals bestimmt nicht einfach, gewisse Erwartungen zu erfüllen und bereits in jungen Jahren heiraten und auf die Männer angewiesen sein zu müssen und selbst nur wenig Entscheidungsfreiraum zu haben. Hier gelingt es der Autorin, diese Thematik sehr anschaulich zu verdeutlichen. Luise hätte ich manchmal am liebsten durchgeschüttelt, doch die junge Frau hat ihren eigenen Kopf. Ich bin gespannt, ob sie die ein oder andere Entscheidung in den Folgebänden nicht noch bereuen wird. Vielleicht hätte ich mir noch ein bisschen mehr Kakaobohnen- und Kamerun-Flair gewünscht, was mich im ersten Band so sehr begeistern konnte, aber das ist Kritik auf hohem Niveau. Denn insgesamt war es eine tolle Fortsetzung, die ich innerhalb kurzester Zeit regelrecht inhaliert habe. Und durch den Cliffhanger am Ende (zumindest habe ich es als einen empfunden), kann ich es kaum erwarten, wie es mit Luise und den anderen weiter geht! FAZIT: Folgebände haben es bei mir in der Bewertung nicht immer einfach. Doch auch das zweite Buch der Reihe kann ich euch als Fortsetzungsroman sehr empfehlen, wenn ihr mal so richtig in eine Familiensaga abtauchen wollt! Von mir gibt es 4,5-5/5 Sterne! Ich bin gespannt, ob die Hansen-Saga es noch zu meiner bisher liebsten Buch-Reihe schaffen wird!

Interessante unterhaltsame Familiengeschichte mit sympathischen Charakteren die Lust auf mehr macht!
von Sabrina Schneider am 25.08.2019

Eine neue Zeit ist der 2.Teil einer Hansensaga den ich ohne Vorkenntnis gelesen habe. Das Thema hat mich interessiert und als Nichtwissender wurde mir zwischendurch erläutert was im 1.Teil geschah das den Handlungsverlauf nicht störte. Der Schreibstil ist angenehm geschrieben und dabei unterhaltsam. Es ist eine Geschichte m... Eine neue Zeit ist der 2.Teil einer Hansensaga den ich ohne Vorkenntnis gelesen habe. Das Thema hat mich interessiert und als Nichtwissender wurde mir zwischendurch erläutert was im 1.Teil geschah das den Handlungsverlauf nicht störte. Der Schreibstil ist angenehm geschrieben und dabei unterhaltsam. Es ist eine Geschichte mit Familienschicksalen die einen mitfiebern lassen. Wir lernen einige Charaktere der Familie Hansen kennen, die herzlich und offen beschrieben sind. Erzählt wird hauptsächlich aus der Sicht von Luise abwechselnd mit Frederike. Luise ist mir als Hauptperson als mutige, interessante Person erschienen. Es gibt ein paar spannende Ereignisse die wichtig für die Handlung sind und einen dranbleiben lassen. Die Geschichte endet mit einem Cliffhanger . Trotz das ich einige Details aus dem 1. Teil erfahren habe möchte ich ihn jetzt noch lesen. Ausserdem hoffe ich auf den 3. Teil in dem dann alles aufgeklärt wird. Von mir gibt 4 grossartige Sterne mit einer Leseempfehlung für Liebhaber von geheimnisvoller Familiengeschichten.


  • Artikelbild-0